Katzenbücher, Rezensionen

Buchrezension: Ich bin hier bloß die Katze

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute, 7 Sekunden

Hauskatze Ilsebill hat zu Menschen und ihren merkwürdigen Angewohnheiten eine entschiedene Meinung: Hunde als Haustiere – wie lästig, Babygeschrei – noch lästiger und dann noch Weihnachten und Urlaub – einfach katastrophal: Gegen die nächste Urlaubsreise wird sie übrigens was unternehmen. Und Katzen sind erfinderisch… Für Katzenliebhaber und alle, die es werden wollen! (Quelle: http://www.amazon.de)

Allgemeines

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 11 (15. September 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3446209107
ISBN-13: 978-3446209107
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 – 10 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 12,8 x 1,4 cm

Meine Meinung

Nachdem das Buch schon längere Zeit auf meinem „Muss ich unbedingt mal lesen“-Stapel lag, habe ich mir im Urlaub die Zeit genommen und das Büchlein von Hanna Johansen gelesen, das mir bereits von mehreren Katzenfreunden empfohlen worden war.

Das Buch liest sich sehr schnell, ich war in ca. einer Stunde durch und muss leider sagen, dass mich das Buch nicht wirklich zum Lachen gebracht hat, wie es bei der Katze Lila beispielsweise der Fall war. Ich fand es schlichtweg langweilig und hatte mir eigentlich etwas mehr erhofft. Man weiß leider schon während des Lesens genau, was denn nun als nächstes kommt und lustige Wendungen oder tiefe Einblicke in die Sicht von Katze Ilsebill bleiben leider aus. Da das Buch ein Kinderbuch ist, habe ich aber vielleicht auch einfach nur den falschen Humor dafür.

Nichtsdestotrotz gibt es sicherlich Leser, die mit Katze Ilsebill etwas anfangen können oder auch einfach nur neugierig geworden sind.

Hier geht es zu Ich bin hier bloß die Katze*

*Partnerlink (ihr zahlt den gleichen Betrag, aber es gibt eine kleine Provision vom Anbieter für die Haustiger)

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
  1. Moritz Frieben via Facebook

    Haben meine Menschin und ich schon gelesen …

  2. Andrea C. Schäfer via Facebook

    ich hab’s ebenfalls gelesen… Wenn meine Miezen lesen könnten, würden sie vermutlich ab und zu zustimmend nicken. Aber mangels Familie und Hund ist es alles halb so shlimm… 🙂

  3. Ich habe es auch 🙂
    Finde es ganz nett, aber umgehauen hat es mich auch nicht

    LG
    Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: