Katzenbücher, Rezensionen

Buchrezension: Krankheiten der Katze

Katzenkrankheiten beschäftigen viele Dosenöffner, so auch uns. Die im Herbst 2014 erschienene Neuauflage von „Krankheiten der Katze“, herausgegeben von Hans Lutz, Barbara Kohn und Franck Forterre, früher oft nur als „der Horzinek“ bekannt, ist seit vielen Monaten unser stetiger Begleiter und aus der Haustiger-Redaktion ebenso wie aus Katzvard als topaktuelles Nachschlagewerk nicht mehr wegzudenken. Da wird es Zeit, euch diesen Tausendsassa für den interessierten Katzenhalter, der gerne mehr als allgemeines „Geplänkel über Katzenkrankheiten“ erfahren möchte und sich gerne anhand fundierter Quellen informiert, endlich einmal vorzustellen.

Kerndaten

Krankheiten der Katze
Begründet von Vera Schmidt und Marian C. Horzinek
Herausgegeben von Hans Lutz, Barbara Kohn, Franck Forterre
5., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage
Gebundene Ausgabe: 1080 Seiten
Verlag: Enke
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3830412428
Preis: 179,99 €

Klappentext

Ob Kippfenster-Syndrom, FIP oder Gerinnungsstörung – dieses Buch umfasst alle Krankheiten der Katze von der Ätiologie bis zur Prognose.

Das renommierte Autorenteam hat sämtliche Artikel auf den neuesten Stand gebracht, inklusive modernster Diagnostikmethoden und Erfolg versprechender Therapiekonzepte.
Dabei ist die Neuauflage durch die verbesserte Gliederung jetzt noch übersichtlicher.

Neue Kapitel:

– Maßnahmen bei Notfällen
– Symptome, Syndrome und abnorme Laborwerte
– Flüssigkeitstherapie
– MRT/Szintigrafie
– Physiotherapie u. v. m.

„Krankheiten der Katze“ ist schnelle Entscheidungshilfe, Lehrbuch und Nachschlagewerk in einem. Die ganze Katzenmedizin zwischen zwei Buchdeckeln.

Meine Meinung

„Die ganze Katzenmedizin zwischen zwei Buchdeckeln“. Klingt, wie ein Traum und natürlich war ich sehr gespannt. Und schon der Blick ins Inhaltsverzeichnis erschien sehr vielversprechend, fanden sich doch nicht nur 41 Kapitel, sondern auch als Autoren bekannte Namen, die mir für die jeweiligen Fachgebiete natürlich ein Begriff sind. Da wären zum Beispiel Dennis C. Turner im Kapitel „Verhalten, störendes Verhalten und Verhaltensstörungen“, Jürgen Zentek für „Ernährung der gesunden und kranken Katze“ oder auch Markus Eickhoff (u. a. Autor des „Katzenzahnbuchs“) im Kapitel „Erkrankungen der Mundhöhle, Kiefer und Zähnen“.

Es folgte die Qual der Wahl, welches Kapitel man sich denn als erstes ansehen könnte… und es war … klar, der Ernährungsteil in dem wir keine unliebsamen Überraschungen finden konnten. Kompakt, fundiert, übersichtlich, praktische Tabellen für den schnellen Überblick und alle wesentlichen Informationen zur Ernährung der gesunden und kranken, über- wie untergewichtigen Katze enthalten, kein „BARF-Bashing“, sondern sogar ein Rezeptvorschlag. Sollte euch also ein Tierarzt unterkommen, dem das Thema Katzenernährung nicht so vertraut ist (wie es ja von mancherlei Personen gerne pauschal ALLEN Tierärzten unterstellt wird), an diesem Buch liegt es definitiv nicht. 😉

Mit den meisten der anderen Kapitel habe ich mich im Laufe der letzten Monate sehr eingehend beschäftigen dürfen und der gute, erste Eindruck hat sich allumfassend bestätigt. Verständlich geschriebene, fundierte Informationen zu den Krankheiten des jeweiligen Bereichs, die wiederum übersichtlich in sich gegliedert, Fußnoten und weiterführende Literatur am Ende eines jeden Kapitels, wie es sich für ein ordentliches Nachschlagewerk gehört, ein brauchbares Sachverzeichnis, über das man rasch und problemlos gewünschte Inhalte findet und sogar ein ganzes Kapitel zu Rechtsfragen, also in allem alles, was das wissbegierige Herz zum Thema Katzenkrankheiten begehrt.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Tierärzte, man versteht die Inhalte, wenn man ein wenig im Thema ist, dennoch problemlos. Wenn man mit dem Bereich noch nie etwas zu tun hatte, wird man wohl den ein oder anderen Fachbegriff nachschlagen müssen, was aber dem Internet sei Dank mittlerweile ohne großen Aufwand möglich ist. Es ersetzt keinen Besuch beim Tierarzt und gibt auch keine Anleitung zur Selbstbehandlung. Als Nachschlagewerk, um sich Hintergrundwissen zu verschaffen, ist es aber perfekt geeignet.

Fazit zu diesem Buch über Katzenkrankheiten

Von uns für alle, die im tierischen Bereich tätig sind, eine klare Kaufempfehlung oder Empfehlung für den Wunschzettel (Weihnachten naht ja ☺). Ebenso für den interessierten Katzenhalter, der vielleicht eine kranke Katze zu Hause hat und das ein oder andere noch einmal in Ruhe nachlesen möchte oder sich einfach generell eingehend mit den verschiedenen Katzenkrankheiten beschäftigen möchte.

(Visited 44 times, 1 visits today)
  1. Das stimmt, ein absolut empfehlenswertes Buch. Ich habe (leider) noch die vorherige Auflage hier stehen, aber bald ist ja Weihnachten… ?

  2. Liebe Anika,
    vielen Dank für die spannende Buchrezension. Da ich selber viele Katzen habe und nicht mit jeder Kleinigkeit direkt besorgt zum Arzt rennen möchte, würde ich mir das Buch gerne kaufen. Aber leider kann ich es bei Amazon nicht finden. Kannst Du mir sagen wo man es im Internet bekommen kann?
    Liebe Grüße,
    Linda

  3. Hallo Linda,

    bei Amazon hast du es hier: http://www.amazon.de/Krankheiten-Katze-Hans-Lutz/dp/3830412428/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1449159199&sr=8-1&keywords=krankheiten+der+Katze&tag=chrome0f-21

    Ansonsten mithilfe der ISBN in der Regel über jeden Buchhändler deines Vertrauens 😉

    lg

    Anika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: