Für die Katz

Ein „Gesundheitsbett“ für die Katz‘ – das Karlie OrthoBed Oval

Der Jinpa, also der Kumpel vom Professor Jasper, der so komisch läuft und immer die Lucy ärgert, hat ja vor ein paar Wochen ein neues Bett bekommen. Und die Silke hat erzählt, dass der Jinpa das ganz toll findet, aus dem Bett total gut aufstehen kann, ohne hinzufallen, und viel besser losläuft, wenn er da vorher draufgelegen hat. Der Jinpa ist ja ein Ataxiekater und da ist das nicht selbstverständlich, sondern richtig klasse.

Unser Personal hat sich dieses Bett dann auch einmal genauer angesehen und dachte sich so, dass das vielleicht auch was für die Fanny wäre, die ja nach ihrem „Lauf“ im letzten Jahr (Knochenentzündung, Bänderriss) gerade wenn das Wetter umschlägt, nicht mehr ganz so bewegungsfreudig ist, wie zuvor. Und weil überlegen ja langweilig ist und wir ihr gemaunzt haben, dass das wunderbar ins Wohnzimmer passt, hat sie das dann auch bestellt. Und weil wir das auch ganz toll finden, möchten wir euch jetzt ein bisschen was darüber erzählen.

Wie sieht so ein Karlie OrthoBed aus?

Das Karlie OrthoBed ist eigentlich ein Hundebett *pffff* mit Memory Foam, das speziell für ältere Hunde, Sporthunde oder Hunde mit Gelenk- und Wirbelsäulenproblemen gedacht ist und für einen besonders erholsamen und gelenkschonenden Schlaf geeignet sein soll. Das Material passt sich an die Beschaffenheit des Körpers und an die Körpertemperatur an. Memory Foam ist ein so genannter Formgedächtnispolymer, der sich an seine Ursprungsform „erinnert“ und immer wieder zu dieser zurückkehrt. Vielleicht kennt ihr „Tempurmatratzen“, das ist das gleiche Prinzip.

Außenrum hat das graue Bettchen Kunst-Velourleder. Innen drin liegt ne Decke, die auf der einen Seite flauschig ist und auf der anderen Seite so grau, wie das Bettchen. An der Decke sind Klettbänder, mit denen man sie am OrthoBed ein wenig fixieren kann. Funktioniert hier bedingt, aber immerhin fällt sie nicht runter. 😉 Bezug und Decke können bei 30° C gewaschen werden. Die Flauschseite lässt hier bei ausschweifenden Tretelorgien schon einmal „Federn“.

Wir haben das Bettchen in der kleinsten Größe (72x50x20) und da passen entweder eine Emma, zwei Hexen oder drei Fannys rein. Es passen aber nicht eine Fanny und eine Hexe oder eine Emma und eine Hexe und schon gar keine Fanny und eine Emma gleichzeitig rein. Miezprinzip!

Wie wird das Karlie OrthoBed angenommen?

Normalerweise ist es hier ja so, dass wir alles, was das Personal anschleppt erst einmal ignorieren. Mindestens zwei Wochen oder bis sie laut überlegt, dass sie das ja weiterverschenken kann, wenn wir das nicht wollen. Im OrthoBed lagen die Hexe und ich schon am ersten Tag. Und die Fanny, für die das Bettchen eigentlich gedacht war… fand es doof und weigerte sich überhaupt einen Fuß reinzusetzen. Also habe ich das besetzt und für mich beschlagnahmt:

Einige Tage später hat das Personal die Fanny aber erwischt, wie sie morgens darin gepennt hat. Und kaum hatte die das entdeckt, hat die sich laut knurrend geweigert, das zu räumen, als ich da reinwollte! Als ob ich mich mit dem Zwerg anlegen würde *putz*

Ist das Karlie OrthoBed zu empfehlen?

Wir finden schon und haben jetzt auch von anderen noch nichts Nachteiliges über das Bettchen gehört. Gerade für Katzen, die vielleicht schon ein bisschen älter sind, vielleicht Gelenkprobleme haben (Arthrose etc.) oder deren Gelenke einfach mehr belastet werden, finden wir es gut.

Ihr seid neugierig geworden und möchtet jetzt wissen, wo es das Bettchen zu kaufen gibt? Ihr bekommt das Karlie OrthoBed bei Zooplus* *verrat*.

(Visited 48 times, 2 visits today)

über

Echte Feuerwehrmieze, Katzvard-Maskottchen, No-Go-Katze, Bürofachmieze und Ausbilderin der Büropraktikanten Mauri und Betsy. In ihrer Kolume "Emma erklärt" plaudert sie darüber, wie Katzen ticken und dass das Problem oft auf der anderen Seite des Napfes sitzt. Bezahlen lässt sich die Rohfleischfanatikerin dafür mit Küken.

  1. Hmmmmmmmmmmm, für Felix mit seinen fast 16 vielleicht auch etwas.
    Zwar läuft er gut, springt besser wie das junge Gemüse hier und trotzdem ist es für ihn bestimmt angenehmer. Muss ich mir mal auf meine Must-Have-Liste schreiben 🙂

    LG
    Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: