Katzenbücher, Rezensionen

Buchrezension: Kleine Freiheit vor der Haustür (Jessica Rohrbach)

Freigang – für die einen die einzig wahre Form der Katzenhaltung, für die anderen ein unkalkulierbares und damit zu hohes Risiko. Doch wie hält man Freigänger richtig? Was ist zu beachten, wenn man die Katze in die große, weite Welt vor der eigenen Haustür entlässt und wie bereitet man sie am besten darauf vor? Das sind grob zusammengefasst die Inhalte dieses Buches.

Allgemeines zum Buch

Autorin: Jessica Rohrbach
Verlag: Cadmos-Verlag (31.03.2013)
Broschiert: 80 Seiten
ISBN-10: 3840440165
ISBN-13: 978-3840440168

Das sagt der Klappentext

Der Traum vom Gras unter den Pfoten

Ungestört durch die Natur streifen, Mäuse fangen, Artgenossen treffen – Katzen erleben draußen viele Abenteuer. Sie können ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen und nach einem erlebnisreichen Streifzug zufrieden zurückkehren. Diese Haltungsform bringt zwar einige Gefahren, die sich jedoch mit dem nötigen Wissen minimieren lassen. Von der Vorbereitung auf den ersten Ausflug bis hin zu Tricks wie man die Katze nach Hause lockt, enthält das Buch eine Fülle wertvoller Informationen in Text und Bild.

• Das Revier: Hier regiert die Katze
• Zu Hause schmeckt es am besten
• Vorbereitung auf die weite Welt
• Wenn die Katze nicht nach Hause kommt
• Spiel und Spaß unter freiem Himmel
• Infektionskrankheiten und Parasiten
• Die Katze vor Gericht

Das sagt die Haustiger-Redaktion

„Kleine Freiheit vor der Haustür“ ist ein Ratgeber, in der Qualität, die wir von Cadmos gewohnt sind. Ansprechende Gestaltung, schöne Fotos und ein schneller Überblick über das jeweilige Thema.

Es handelt sich dabei um einen Ratgeber, der viele der Themen enthält, die einen als Halter von Freigängern so beschäftigen. Dazu gehören auch zahlreiche allgemeine Informationen zum Sozial- und Revierverhalten der Katze oder Ideen, wie man Vögel vor der eigenen Katze schützen kann.

Es wird deutlich gemacht, dass auch Freigänger ein Wohlfühlzuhause mit allen Annehmlichkeiten benötigen und dass auch Katzen, die sich draußen selbst versorgen, ordentlich gefüttert gehören. Hier werden B.A.R.F. und hochwertiges Nassfutter präferiert, was uns natürlich gut gefällt.

Auch das Thema gesicherter Freigang wird angesprochen und die Frage, wie man mit der womöglich randalierenden Katze umgeht, die aufgrund von Krankheit, Verletzung oder auch einfach Zeitpunkt (z. B. Silvester) das Haus hüten muss.

Für uns persönlich das interessanteste Thema war, wie sich feststellen lässt, ob sich eine Katze überhaupt für den Freigang eignet, wo und wann Freigang zu empfehlen ist und wie man die Katze am besten darauf vorbereitet, um Gefahren so weit wie möglich zu reduzieren. Die enthaltenen Checklisten machen es hier leicht, „abzuhaken“, ob man alle angesprochenen Punkte bedacht hat.

Kurz und knapp werden außerdem verschiedene Infektionskrankheiten und Parasiten angesprochen sowie die rechtliche Seite (z. B. Jagdrecht) behandelt.

Alles in allem kann man „Kleine Freiheit vor der Haustür“ als gelungenes Buch bezeichnen, das sich unserer Meinung nach speziell für Menschen eignet, die mit dem Thema Freigang bisher noch nichts zu tun hatten und sich einen Überblick verschaffen möchten, was alles zu beachten ist.

Wer schon länger Freigänger hält, wird aus dem Buch vielleicht noch den ein oder anderen Tipp, aber wahrscheinlich davon ab nicht allzu viele neue Erkenntnisse mitnehmen können. Teilweise hätten wir uns persönlich noch ein wenig mehr Tiefgang gewünscht (z. B. bei den Infektionskrankheiten und Sinn und Unsinn der entsprechenden Impfungen auch und gerade bei Freigängern), aber wir haben es hier auch mit einem Freigang-Ratgeber und keinem Buch über Katzenkrankheiten oder Katzen impfen zu tun und irgendwo ist der Platz in einem Buch ja auch begrenzt, ist einfach so.

Kurz und knapp: Für Neukatzenhalter oder Katzenhalter, die sich zum ersten Mal mit dem Thema Freigang beschäftigen auf jeden Fall empfehlenswert.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: