Gefahrenquellen

Mögliche Gefahr durch Katzenhöhlen aus Kunststoff

Eigentlich sollte Haustierzubehör ja auch für diejenigen, für die es bestimmt ist, sicher und frei von Gefahren sein. Dass dem nicht immer so ist, ist ja nun nichts Neues. Nun kam am Samstag über Facebook eine Meldung, dass zwei sieben Monate alte Jungtiere in einer Katzenhöhle aus Kunststoff verstarben, weil diese umkippte, auf die Öffnung fiel und leider keine ausreichende Luftzufuhr mehr möglich war. So die Meldung und auch, wenn sich grundsätzlich nicht genau nachvollziehen lässt, was in der fraglichen Nacht genau passiert ist und woran die Katzen verstarben, so bleibt doch ein schlechtes Gefühl. Auch ausgewachsene Katzen konnten sich, wie beispielsweise Silke ausprobiert hat, nicht mehr ohne Hilfe aus einer solchen Höhle befreien, wenn diese auf die Öffnung gekippt war.

Wir möchten euch daher an dieser Stelle auf diesen Vorfall hinweisen und euch bitten, diese Gefahrenquelle für eure Katzen schon einmal vorsorglich zu beseitigen, indem ihr z. B. ganz einfach für Luftlöcher oder noch besser für eine ausreichend bemessene Öffnung auf der Rückseite solcher Höhlen sorgt. Hier findet ihr eine Anleitung zur Entschärfung. Dort könnt ihr auch die entsprechende Meldung nachlesen.

Auch wenn ihr solche Höhlen oder ähnliches Katzenzubehör bereits seit Jahren stehen habt und nie etwas passiert ist, einmal kann bereits zu viel sein.

(Visited 132 times, 1 visits today)
  1. Wir finden es ganz traurig was da vorgefallen ist.
    Es entsetzt uns jedoch auch, wie blind einige das nun abtun bzw. die betroffene Besitzerin nun Vorwürfe bekommt.

    LG
    Marlene

  2. Ja, das fand ich auch schlimm. Ging ja nicht nur auf FB rund, sondern auch in den verschiedenen Katzenforen. Ist im Endeffekt dasselbe, wie bei ungesicherten Balkonen, Kippfenstern, Halsbändern, Giftpflanzen etc. Kann jahrelang nichts passiert sein, aber wenn dann doch etwas passiert, reicht 1x… und dann ist es gleich, ob die Katze das noch nie gemacht hat oder noch nie etwas passiert ist. *seufz*

  3. Leider wirklich sehr traurig. Ich verstehe echt nicht, wie man so was als Hersteller und oder Designer nicht bedenken kann 🙁 Ich werde oft als hysterisch bezeichnet, weil ich ständig jede mögliche Gefahr vorauszusehen und immer für die Katzen vorauszudenken versuche – wenn ich dann aber immer wieder solche Geschichten lese, wird mir klar, dass es schon seine Berechtigung hat … Schade, dass das die Leute so schmerzhaft lernen müssen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: