News Katzenschutz Tierschutz

Heute ist Welttierschutztag…

Am Tag des Schutzpatrons der Tiere, Franz von Assisi, wird Jahr für Jahr der Welttierschutztag begangen, um auf die Not und auf die (meist fehlenden) Rechte der Tiere auf ein artgerechtes Leben aufmerksam zu machen. Sieht man sich auf der Welt um, kann man unschwer feststellen, dass vieles noch im Argen liegt und wir von einem harmonischen Zusammenleben von Mensch und Tier noch meilenweit entfernt sind.

Der diesjährige Welttierschutztag steht unter dem Motto: „Rettet die Tierheime“. Ein Leitspruch zu dem jeder von uns, ob im Kleinen oder im Großen, etwas beitragen kann. Ganz gleich, ob durch Geld- und Sachspenden, ehrenamtliche Arbeit, die Funktion als Pflegestelle oder einfach nur durch verantwortungsvollen Umgang mit den eigenen Haustieren, jeder kann helfen, ohne gleich Millionenbeträge spenden zu müssen.

So sollte es für verantwortungsvolle Katzenhalter selbstverständlich sein, ihre Samtpfoten, ganz gleich, ob Katze oder Kater, kastrieren zu lassen und somit keinen ungewollten Nachwuchs zu produzieren. Insbesondere dann, wenn die Katzen Freigang genießen. So süß Katzenbabys auch sind, in den Tierheimen warten wirklich genügend große und kleine Miezen auf ein neues Zuhause, so dass man nicht noch zusätzlich ohne Sinn und Verstand vermehren muss. Zucht gehört in verantwortungsvolle Hände und umfasst einiges mehr, als nur zwei Katzen miteinander zu verpaaren.

Selbstverständlich ist das Tierheim auch eine gute Anlaufstelle, um sich neue kätzische Mitbewohner anzuschaffen.

Zum Motto des Welttierschutztages habe ich auch hier schon einiges geschrieben.

(Bild: (c) Gabriela Prokop / pixelio.de)

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: