Haltung und Erziehung Katzenhaltung

Hilfe, meine Katze schlingt!




Staubsaugerkatzen, also Katzen, die ihr Futter von 0 auf 100 in zwei Sekunden inhalieren können, sind relativ häufig. Oft handelt es sich dabei um Katzen, die sich bisher begrenzte Ressourcen teilen mussten, also zum Beispiel Katzen aus Streunerpopulationen, aus schlechter Haltung oder vom Bauernhof (wobei Bauernhof nicht automatisch schlechte Haltung bedeutet). Für diese Katzen sind solche Fressgewohnheiten ganz logisch, denn wer zu lange wartet, geht vielleicht leer aus.

Kommen solche Katzen dann allerdings in eine normale Haltung mit gewöhnlichen Futtermengen, haben wir in vielen Fällen ein Problem. Denn das Futter wird zwar schnell verschlungen, aber auch ebenso schnell wieder erbrochen. Ist nicht schön für die Katze, nicht schön für den Halter und auch nicht unbedingt gesund. Ein weiteres Problem ist, dass bei der rasanten Nahrungsaufnahme das Sättigungsgefühl verspätet eintritt, die Tiere fressen häufig mehr, als sie brauchen und werden übergewichtig.

Es ist also kein Schaden, einer schlingenden Katze ein gemäßigteres Fresstempo anzugewöhnen. Bei manchen Katzen gibt sich dieses Verhalten auch von selbst, wenn sie merken, dass immer ausreichend Futter zur Verfügung steht. Bei anderen ist es sinnvoll, die Futteraufnahme ein wenig zu managen. Einige Ansätze dazu möchte ich euch hier beschreiben. Bei den einzelnen Vorschlägen handelt es sich um Anregungen, die unter anderem bei uns gut funktioniert haben und für eure Katzen passen können oder auch nicht. Versuch macht klug.

Getrennte Futterplätze

Futterneid ist zugegeben ziemlich hilfreich, um „Mäkler“ zu erziehen. Hier in unserem Fall ist er eher hinderlich. Oft ist es für die betroffene Katze (und für etwaige andere Katzen im Haushalt) stressfreier, wenn sie allein in Ruhe ihre Mahlzeit einnehmen kann und ihr Futter nicht durch andere Katzen bedroht sieht. Auch die langsameren Fresser im Haushalt schätzen es meist, wenn sie ihr Schüsselchen in ihrem Tempo leeren können, ohne dass sich ein vorwitziger Katzenkopf in den eigenen Napf drückt. Soll weiterhin gemeinsam gefüttert werden, bleibt ihr am besten dabei und sorgt dafür, dass alle Katzen in Ruhe fressen können.

Mehrere kleine Portionen

Umso größer die Portion, die auf einmal „inhaliert“ wird, umso größer die Gefahr, dass die Katze sich diese noch einmal durch den Kopf gehen lässt. Kleinere Portionen mit entsprechenden Pausen dazwischen sind besser verträglich, verlangsamen die Futteraufnahme und sorgen dafür, dass das Sättigungsgefühl schon früher bzw. bei einer geringeren Futtermenge eintritt. Dieses Spiel kann man auch mit Futter vom Löffel oder aus der Hand betreiben.

Hin und wieder einmal wird empfohlen, mehrere Schüsseln mit jeweils einer kleinen Futterportion in der Reihe aufzustellen, um die Futteraufnahme zu verlangsamen. Wir haben das mit der Fanny, Sternzeichen Staubsauger, ausprobiert und die Verzögerung war minimal. Größeren Effekt hatte es, wenn man die einzelnen Tellerchen großflächig im Raum (oder sogar in der Wohnung) verteilte, was im Mehrkatzenhaushalt aber nur bedingt funktioniert.

Gerade bei Katzen im Wachstum bitte nicht vergessen, dass diese oft weitaus mehr Futter brauchen, als ausgewachsene Katzen, gerade wenn mal wieder ein Wachstumsschub ansteht. Natürlich sollte Katze auch bei mehreren kleinen Portionen satt werden. Hochwertiges Futter, das auch wirklich satt macht, ist (sowieso und speziell bei „Staubsaugern“ ) überaus hilfreich. Ist ja bei uns nicht anders, ein anständiges Mittagessen macht schneller satt und hält meist länger vor, als Fast Food.

Größere Stücke geben

Bei Fertigfuttermitteln oder auch bei gewolftem Fleisch haben wir den Nachteil, dass das Futter zwangsläufig wenig bis nicht zerkleinert werden muss und damit eigentlich problemlos geschlungen werden kann. Größere Fleischbrocken, ganze Futtertiere oder auch fleischige Knochen beschäftigen die Katzen eine Weile und zögern die Futteraufnahme hinaus. Daneben hat die Gabe größerer Stücke weitere Vorteile. Durch die verlängerte Kauphase wird der Speichelfluss angeregt, was der Verdauung zugutekommt. Auch der Reinigungs- und Trainingseffekt für Zähne, Zahnfleisch und Kiefermuskulatur ist nicht zu verachten.

Jedoch ein kleines ABER: Es gibt tatsächliche Katzen, die versuchen, Fleischbrocken, kleinere Futtertiere oder auch fleischige Knochen gierig in „Schlangenmanier“ im Ganzen zu schlucken. Ist relativ selten, kein Grund jeder Katze alles in kleine, mundgerechte Bissen zu schneiden, aber es schadet nicht, wenn man das im Hinterkopf behält und die eigene Katze zumindest am Anfang beobachtet (und ja, ich habe das auch lange für eine „Urban Legend“ gehalten, die die Leute vom Rohfüttern abhalten soll).

Spezielle Näpfe und Beschäftigungsspielzeuge

Im Fachhandel gibt es auch spezielle Anti-Schling-Näpfe* zu kaufen, die die Nahrungsaufnahme verlangsamen sollen. Eigene Erfahrung damit habe ich nicht.

Außerdem könnt ihr das Futter auch erarbeiten lassen, sei es im Fummelbrett, beim Clickern oder mit anderen Beschäftigungsspielzeugen. Das Problem bei diesen Spielzeugen ist allerdings, dass sie sich für Dosenfutter oder Rohes oft nicht so wirklich gut eignen. Und Trockenfutter gehört nun einmal nicht in die gesunde Katzenernährung.

Wie fressen eure Katzen? Habt ihr auch eine Katze, die schlingt?

(Bild: © darkbird – Fotolia.com)

*Partnerlink (ihr zahlt den gleichen Betrag, aber es gibt eine kleine Provision vom Anbieter für die Haustiger)

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
  1. Ja, so eine Schling-Katze haben wir auch. Wobei: Seitdem sie nur noch alleine bei uns lebt, isst sie deutlich langsamer. Davor war sie immer schon Minuten vor ihrer Mitbewohnerin fertig und hat versucht, das Futter der anderen Katze zu mopsen. Da musste man immer gut aufpassen. Seitdem sie langsamer isst, erbricht sie auch nicht mehr so schnell. Leider wissen wir nicht, wie es bei ihr früher zugegangen ist, wir haben sie aus dem Tierheim, da war sie ein Jahr alt. Sie war eine Fundkatze.

  2. Habe auch so ein Turbo-Freßmonster 😉
    Sie klaut meiner anderen Katze das Futter, übergibt sich danach und futtert es später noch mal. Sie kommt aus einer normalen Wohnungskatzenhaltung mit einer älteren Zweitkatze, ist Siam-Mix. Damit sie nicht alles wegfuttert und sich ständig übergibt, füttere ich jetzt beide Katzen viermal am Tag.
    Beide halten seither ihr Gewicht, gekotzt wird kaum noch, aber ich muß dennoch aufpassen, daß mein Siam-Mix der BaHoMi (Bauernhofmischung) nicht das Futter klaut.

  3. Toller Artikel.
    Mir hat eine Ernährungsberaterin mal die Zugabe von Flocken von der Firma Grau empfohlen. Ich bin mir nicht mehr sicher, ob es Reisflocken waren oder etwas anderes. Sie wurden eingeweicht und unter das Futter gemischt. Man darf sie natürlich nicht über einen längeren Zeitraum geben, weil das mit katzengerechter Ernährung nichts mehr zu tun hat. Aber es hat bei einer meiner Katzen wirklich geholfen, dass sie erst einmal das Gefühl hatte, wieder satt zu werden und etwas ruhiger zu werden.

  4. Ich habe auch das Problem mit einer meiner beiden Katzen. Mara frisst sehr schnell und versucht dann Nami von ihrem Napf wegzudrängen. Somit frisst sie zuviel und erbricht das ganze Futter einige Minuten später.
    Ich habe danach versucht das ganze mit einem Anit-Schling-Napf zu lösen, was aber auch nur bedingt funktioniert hat. Die Portionen waren immer noch zu groß. Da ich berufstätig bin, kann ich nicht mehr wie 3-4 mal am Tag füttern. Ich habe das ganze nun mit zwei Futterautomaten geregelt, mit dem ich 5 mal pro Tag sehr kleine Rationen füttern kann. Die Automaten habe ich zeitgleich programmiert. Somit erhalten beide Katzen alle 4 Stunden ihr Nassfutter in kleinen Portionen. Ab und zu erbricht sie immer noch, aber es hat sich schon sehr gebessert.

  5. Hallo Markus,

    toll, dass es mit den Futterautomaten schon besser geworden ist. Im Sommer funktioniert das auch oder hast du einen Automaten mit Kühlung?

    lg

    Anika

  6. Hallo,
    ich habe zwei Pflegekatzen aus Bulgarien bei mir aufgenommen und sie sind nun über einen Monat bei mir und schlingen ohne Ende. Muss sie getrennt von meinen anderen Katzen füttern, sonst würden sie auch diese Näpfe leeren. Sie bekommen jeder 200-300g Nassfutter (ohne Getreide) am Tag. Habe auch schon Anti-Schling-Näpfe gekauft aber die helfen nur wenig. -.-
    Die beiden behalten auch ihr Futter in sich. Wir hatten jetzt vor 2 Wochen einen Wurmbefall, den ich mit Milbemax behandelt habe und Ende Okt. nochmal behandeln soll.
    Vielleicht liegt es auch daran das sie ca. 5 Monate jung sind, wobei meine eigene Katze kam auch aus Bulgarien mit 6 Monaten und hat das nicht gemacht.
    Ich weiß echt nicht weiter. Finde das nicht normal.

    LG und danke für gute Tipps 🙂

  7. Hallo Franziska,

    oh, 5 Monate ist ein hungriges Alter, da sind 200-300 Gramm Nassfutter oft schon zu wenig. Futtern sie denn nicht mehr oder gibst du ihnen nicht mehr?

    Wenn sie nicht erbrechen, würde ich sie einfach mal satt füttern, 200 – 300 Gramm am Tag ist für eine Katze im Wachstum wirklich nicht viel. Grundsätzlich sollte eine Katze im Wachstum so viel futtern dürfen, wie sie möchte. Gerade, wenn mal wieder ein Wachstumsschub ansteht, kann das schon sehr viel sein, auch schon mal das Doppelte von dem, was du aktuell fütterst.

    Kommen deine Katzen „von der Straße“? Gerade bei Katzen, die sich als Kitten nicht satt fressen konnten, hat man das Gieren häufig (ich kenne das viel von Bauernhofkatzen). Wenn sie merken, dass sie immer genug bekommen, hört sich oft auch das Gieren nach Futter auf.

    lg

    Anika

  8. Hey Anika,

    sie würden sicher mehr fressen als ich ihnen gebe. Da ich aber durch die Arbeit min. 9,5 Std nicht zu Hause bin weiß ich nicht so recht wie ich das auf die Katzen aufteilen soll.
    Also sollte ich einfach mal mehr versuchen zu füttern? Ich will ja auch nicht das sie „fett“ werden. Habe auch einen Futterautomat mit einem Kühlakku. Aber den hab ich noch nicht so wirklich ausprobiert. Da ich dachte es würde reichen. Es steht so auf den Dosen ja drauf…
    Mich nervt halt dieses schlingen und das ich sie von den anderen getrennt füttern muss. Die beiden sind in der Küche und die anderen drei im Flur und erst wenn da der letzte fertig gegessen hat, lasse ich die beiden aus der Küche.
    Also die beiden waren in Bulgarien bei einer Dame in der Wohnung aber ich denke es waren nicht nur die beiden die dort gehalten wurden.

    LG

  9. Hallo Franziska,

    bei erwachsenen Katzen reichen diese Mengen. Bei Katzen im Wachstum kommt es darauf an, es gibt Katzen, denen die Menge reicht, die meisten futtern aber zumindest phasenweise deutlich mehr. Dürfen sie auch, eben weil sie noch im Wachstum sind. Da kann es auch schon einmal sein, dass die Katzen bisschen pummelig aussehen, dann kommt der nächste Wachstumsschub und man sieht nichts mehr davon. Was Katzen fett macht, sind vorwiegend Kohlenhydrate, wenn du hochwertig (getreidefrei, kein Trockenfutter z. B.) fütterst, würde ich mir da wirklich keine großen Sorgen machen. Vielleicht kannst du morgens einmal füttern, wenn du aufstehst und einmal bevor du das Haus verlässt und dann abends wieder, wenn du nach Hause kommst und bevor du ins Bett gehst?

    Getrennt füttern würde ich erstmal weiterhin, um den Futterneid ein bisschen in Grenzen zu halten. Vielleicht haben sie gelernt, dass sie ihr Futter schnell verputzen müssen, weil es sonst jemand anderes frisst…

    lg

    Anika

  10. OK gut zu wissen.
    Ich fütter morgens wenn ich aufstehe um 7:30h, dann wenn ich Heim komm um 18h und bevor ich ins Bett gehe 21:30 / 22:30h.

    Meine großen bekomm Trockenfutter morgens und abends Nassfutter, aber bei den kleinen lasse ich das Trockenfutter weg, dafür schlingen sie mir zu sehr.
    Achte schon darauf das es ohne Getreide ist (Real Nature, Animona, Smilla, Select Gold, Granapet).

    Meinst wenn ich noch eine Mahlzeit mit dem Automaten einbaue, würden sie nicht mehr sooo schlingen? Ich mein wenn das schlingen sie nicht krank macht, sollen sie das machen, aber meine großen müssen ja auch was in den Magen bekommen und die essen halt ganz gemütlich. 😉

  11. Über 2 Jahre ist dieser Artikel alt, und ich muss einfach trotzdem schreiben.
    Ich habe deine Seite erst vor paar Tagen entdeckt und lese seit dem fleißig.
    Teilweise musste ich so schmunzeln oder heftig nicken wenn ich deine Texte gelesen hab (und ganz besonders auch bei diesem hier) das ich dir einfach schreiben MUSS.

    Und nun zu meiner „Futter-Einatmen-den-kauen-und-schlucken-wird-überbewertet-Katze“ 😉
    Ich habe meine kleine dicke, im Kitten alter aus einer Pflegestelle geholt.
    Da sie schon viel zu früh von Ihrer Mutter getrennt wurde, vermute ich das sie sich das dann in der Pflegestelle antrainiert hat, und ja ich meine wirklich Trainiert, denn ich kann mir kaum vorstellen das diese Inhalationstechnik von Natur gegeben ist 😉
    Der Napf steht noch nicht einmal richtig auf dem Boden und „Zack“ leer, traurige Blicke die sagen „Hey, wo ist das Futter hin?“
    Das schlimme ist einfach das sie auch gar nicht merkt das sie nichts mehr zum Essen braucht. Würde ich ihr ständig etwas zum fressen anbieten, dann könnte ich sie rollen, und sie hat schon ein „kleines“ Kugelbäuchlein 😉

    Und das es diese „Urban legende“ nicht gibt musste ich auch feststellen, ich wollte mal Hühnerflügel anbieten (ja ganz) und was macht Madam?
    Das ging so schnell, das ich geneigt war zu recherchieren ob Hühnerflügel, wie Elektronen, auch an 2 Orten gleichzeitig sein können, denn in dem einen Moment lag es noch im Napf und im nächsten war es im Bauch.
    Und im übernächsten auf dem Teppich.

    Ich habe es durch Zufall etwas besser in den griff bekommen, nach dem ich flache Schallen mit wellen gekauft habe, eigentlich habe ich das getan um meinen etwas flachgesichtigeren Kater die Möglichkeit zu geben zu fressen ohne mit den Schnurrhaaren an die Schalenränder zu kommen.
    Aber bei Ihr wirkt es eben so, auch nicht schlecht, da wird das Barf auf dem Teller verteilt und schon kann der Staubsaugermechanismus nicht mehr so gut greifen.

    Ach und danke für die tolle Seite, ich werde häufiger vorbeischauen ^.^

    LG
    Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: