Aus aller Welt

Katzen mit Schmuggelware unterwegs

In den letzten Jahren gab es immer wieder einmal Meldungen, dass Katzen von Kriminellen als Schmuggler für diverse Dinge ins Gefängnis genutzt wurden. So wurde beispielsweise 2012 in Russland eine Katze „festgenommen“, die als Drogenkurier fungierte. Die Katze wurde bei Entlassungen von ehemaligen Gefangenen jeweils mit in die Freiheit gebunden, wo ihr ein Dealer dann Halsband mit Heroin umband. Den Weg „nach Hause“ ins Gefängnis fand die Katze dann von allein.

Ebenfalls in Russland wurde im Juni 2013 eine Katze aufgegriffen, die Handys ins Gefängnis schmuggelte. Die Mobiltelefone waren an den Rücken des Tieres geklebt. Ebenfalls 2010 gab es zudem schon einmal einen Fall in Russland, als mit einer Katze Heroin ins Gefängnis geschmuggelt werden sollte. Diese Samtpfote wurde allerdings von einem Wachhund getötet.

In Brasilien wiederum wurde eine Katze (aus)genutzt, um Fluchtwerkzeug ins Gefängnis von Arapiraca zu schmuggeln. Diesem Haustiger wurden mit Klebeband Feilen, Ohrstöpsel, Bohrerspitzen und ein Handy samt Ladegerät am Fell befestigt.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: