Für die Katz

Katzenspielzeug im Test: Der Hexbug nano

Spielzeug kann Katz ja nie genug haben und da wir prinzipiell immer und überhaupt alles ausprobieren müssen, was andere auch haben (weil Dosi so neugierig ist *anmerk*), habe ich auch einen Hexbug nano bekommen.

Die nicht Eingeweihten werden sich nun sicher fragen, was so ein Hexbug eigentlich ist. Nun, ein Hexbug ist ein Zauberkäfer, den kann man verkloppen und verkloppen, der geht einfach nicht kaputt. Eigentlich sind die Käfer ja für Kinder, aber das ist ja wohl mal völlig egal.

So sehen die Krabbler übrigens aus:

Ich bin von diesen kleinen Krabblern, die wild durch die Gegend sausen und von selbst wieder aufstehen können, auf jeden Fall schlichtweg begeistert und kann mich stundenlang damit beschäftigen. Hätte ich zumindest können, wenn der olle Käfer nicht von einem Tag auf den anderen verschwunden gewesen wäre. Wir haben wochenlang gesucht und gesucht und ich war überaus traurig.

Also hat mir mein Personal (in einem lichten Augenblick) gestern zwei neue Hexbugs bestellt. Einige Stunden später tauchte dann, wie konnte es anders sein, mein Hexbug wieder auf und heute kamen dann auch schon die neuen samt einer Rennbahn, genannt Habitat, aus der die Käfer nicht flüchten können (außer Katz pfotelt sie aus dem Habitat).

Meinereins kann die Käfer auf jeden Fall nur empfehlen.

[nggallery id=9]

Anmerkung Personal: Die kleinen Krabbler kommen hier (und auch bei anderen Katzenhaltern) sehr gut an und sind auch recht robust. Wie wir gehört haben, sollen die anderen Modelle nicht ganz so stabil wie der Hexbug nano sein. Die Käfer werden über eine Knopfzelle betrieben, die man auch auswechseln kann. Wir lassen hier nur unter Aufsicht spielen, zum einen, weil die Käfer sonst schnell ins Nirwana verschwinden und zum anderen, weil man ja nie so genau weiß, ob Katz die Tierchen nicht vielleicht doch zerlegen kann.

Gekauft haben wir über Amazon bei Clubtrend* bzw. das Habitat* über XXX (ebenfalls Amazon). Darüber hinaus kann man die Hexbugs auch im gut sortierten Spielzeughandel oder, wie wir von den Schatzen erfahren haben, unter dem Namen i-insects auch bei nanunana kaufen.

Hier noch zwei Links zu Videos, in denen ihr die Käfer in Aktion bewundern könnt:

http://pashieno.de/2010/09/artos-und-der-hexbug-bewegte-bilder/
http://meinerasselbande.wordpress.com/2010/11/21/der-hexbug-nano-habitat-test-teil-2/

Meine Videoversuche gestern Abend waren leider ziemlich dunkel. Werde aber sehen, ob ich noch ein Actionvideo von Madame Hexe einstellen kann. 😉

Was haltet ihr von den lustigen Käfern?

*Partnerlinks

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

über

Zertifizierte Bürofachmieze seit November 2008. Seit September 2011 unterstützt durch Büropraktikantin Emma.

  1. Von der Optik her erinnern Mich diese kleinen „Krabbler“ eher an eine Abart von Transformers auf dem gleichnamigen Film. Ein kleines Videos um dieses Spielzeug für Katzen in Aktion zu sehen, wäre schon interessant. 😉

  2. Ha, der hexbug ist angekommen!

  3. Ja, das Aussehen hat mit echten Käfern nicht viel gemein, aber zumindest brummen sie, wenn sie auf dem Rücken liegen. 😉

    Habe mal noch zwei Videos verlinkt. Mal sehen, ob ich hier noch ein kleines Video drehen kann.

    lg

    Anika

  4. Ja, drei Stück nur für Katz allein. Leider kann sie immer nur mit einem auf einmal spielen, sonst kommt sie nicht mehr mit. 😉

  5. Bei meinen kommen Krabbler auch nach wie vor gut an.
    Nur die Bahn ist immer noch nicht der Renner … vielleicht sollte ich sie mal zerlegen und dann so zusammenbauen wie du 😉
    Vielen Dank für´s Verlinken!
    Liebe Grüße,
    Sylvia

  6. Gern geschehen.

    Ich baue auch immer wieder mal um oder auch einmal einen Karton etc. dran. Wenn ich sie zu lange in einer Form lasse, lässt das Interesse nach.

    lg

    Anika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: