Sehr selten und stark gefährdet – die Borneo-Goldkatze

Die nur auf Borneo heimische Borneo-Goldkatze, Pardofelis syn. Catopuma badia, ist eine der seltensten Katzenarten. Über diese Katzen, die eng mit der Asiatischen Goldkatze verwandt sind, ist nur sehr wenig bekannt. Seit 2002 ist die Borneo-Goldkatze auf der Roten Liste geführt, wobei Schätzungen derzeit von weniger als 2500 erwachsenen Tieren in freier Wildbahn ausgehen. Ein weiterer Rückgang der Bestände ist zu erwarten.

Zwischenzeitlich fürchtete man schon, die Borneo-Goldkatze sei ausgestorben, jedoch konnten 2009/2010 wieder Bilder der Katzen in Fotofallen aufgezeichnet werden.

Entdeckt wurde die Borneo-Goldkatze Mitte des 19. Jahrhunderts von Alfred Russel Wallace. In Zoos findet man die Borneo-Goldkatze bisher noch nicht.

Borneo-Goldkatze – Aussehen

Die Borneo-Goldkatze ähnelt der Asiatischen Goldkatze ist jedoch kleiner. Die Kopf-Rumpf-Länge der Wildkatzen liegt bei 53 bis 70 Zentimetern, die Schwanzlänge bei 32 bis 39 Zentimetern. Die Katzen erreichen ein Gewicht von drei bis fünf Kilogramm.

Von der Borneo-Goldkatze gibt es zwei Farbvarianten. Eine rötlich-braune und eine graue, wobei die rötlichen Tiere häufiger vorkommen.

Die Unterseite der Katze ist hell mit dunklen Flecken. Auf dem Kopf sitzen dunkle, abgerundete Ohren. Die Wangen weißen helle Streifen auf, das Kinn ist weiß.

Anders als andere Katzenarten ist bei der Borneo-Goldkatze der erste, obere Prämlolar kleiner und abgerundeter als bei anderen Katzen und besitzt nur eine Wurzel.

Borneo-Goldkatze – Verbreitung und Lebensraum

Die Borneo-Goldkatze lebt nur auf Borneo und ist hauptsächlich im Inneren der Insel zu finden. Die Katzen sind sowohl im Sumpfwald, im Mischwald in tiefen Lagen als auch in höher gelegenen Wäldern und in Ufernähe heimisch.

Mitte der 90er Jahre wurden Borneo-Goldkatzen am Oberlauf des Flusses Kapuas im Westen Kalimantas und im Gunung Palung Nationalpark gesichtet.

Die meisten Nachweise stammen jedoch aus der Nähe von Flüssen oder Mangroven, was nahelegt, dass sich die Goldkatzen vorwiegend in diesem Lebensraum aufhalten.

Borneo-Goldkatze – Verhalten

Durch ihre Seltenheit und mangelnde Erforschung ist über das Verhalten der Borneo-Goldkatze nur sehr wenig bekannt. Es wird vermutet, dass die Katzen nachtaktiv sind, gut klettern können und überwiegend am Boden jagen. Menschen in ländlichen Gegenden erkennen die Borneo-Goldkatze kaum, da sie wohl kaum je eine solche zu Gesicht bekommen.

Borneo-Goldkatze – Ernährung

Über die Ernährung der Borneo-Goldkatze ist nichts bekannt. Vermutlich ernähren sich die Katzen von Nagetieren, Vögeln und kleinen Primaten.

Borneo-Goldkatze – Fortpflanzung und Nachwuchs

Auch hierüber ist nichts bekannt, man vermutet jedoch, dass die Fortpflanzung und die Aufzucht des Nachwuchses ähnlich wie bei der Asiatischen Goldkatze verläuft.

Borneo-Goldkatze – Gefährdung

Die Borneo-Goldkatze wird vor allem durch den Verlust ihres Lebensraumes bedroht, weist Borneo doch den weltweit höchsten Entwaldungsgard auf. So sind die Wälder dort seit Mitte der 80er Jahre bis 2005 um 52 % geschrumpft. Dazu kommt der weit verbreitete illegale Handel mit Wildtieren.

(Visited 160 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.