Katzenhaltung

Silvester – Katzen gezielt vorbereiten

Morgen ist es wieder soweit. Das Jahr geht seinem Ende entgegen und allenthalben feiern die Menschen mit großer Knallerei den Übergang ins neue Jahr. Katzen sind davon oft eher weniger begeistert und reagieren häufig panisch und verstört auf das traditionelle Feuerwerk.

Manche Katzen entwickeln eine richtige „Silvesterneurose“ mit Futterverweigerung, Durchfall, Zittern und Jaulen, andere haben einfach nur Angst. In jedem Fall solltet ihr jedoch dafür sorgen, dass es euren Haustigern in dieser Nacht so gut wie möglich geht.

So sollten Freigänger in jedem Fall im Haus bleiben und in der Silvesternacht nicht ins Freie gelassen werden. Verstört durch die ungewohnte Knallerei können sie sich verlaufen oder auch durch Raketen verletzt werden. Auch die fröhlich feiernde Menschheit kann eine Gefahrenquelle sein, wenn zutrauliche Fellnasen von Betrunkenen verschleppt werden (so sind wir im letzten Jahr zu einem Pflegekätzchen gekommen).

In der Wohnung solltet ihr den Stubentigern mindestens einen abgedunkelten Raum zur Verfügung stellen, in dem ihr euren Katzen noch zusätzliche Höhlen zum Verkriechen bereitstellen könnt. Dies wird beispielsweise mit Hilfe einer Decke über einem Stuhl bewerkstelligt. Auch ruhige Musik kann hilfreich sein.

Wenn ihr euren Miezen während der Knallerei ihr Lieblingsfutter / -leckerli bereitstellt oder mit diesem spielt, ist die Chance groß, dass die Tiere durch die Ablenkung gar nicht so viel von Sylvester mitbekommen. Bei sehr ängstlichen Katzen können darüber hinaus Beruhigungsmittel vom Tierarzt, Notfalltropfen oder auch Bachblüten zur Beruhigung notwendig werden.

Bemitleidet eure Katzen nicht, wenn sie Angst haben, sondern verhaltet euch ganz normal. So vermittelt ihr den Samtpfoten das alles in Ordnung ist und kein Grund zur Sorge besteht. Es ist auch möglich die Stubentiger im Vorfeld mit Hilfe von Soundeffekt-CDs langsam auf das Feuerwerk vorzubereiten.

Wie geht ihr mit euren Katzen an Silvester um?

(Bild: feuerwerk-brueckenkopfpark-7 von der_rolli unter der CC).

(Visited 125 times, 2 visits today)
  1. Zschorn Cornelia

    Also meine große Mietzi verkriecht sich wo wir sie nicht finden. Sie hat immer ein rückzugsgebiet. Wir suchen sie dann nicht sonder lassen sie in ruhe. Den kleinen Kater habe ich erst seit Ende August . Da bin ich gespannt weil er ziemlich unerschrocken ist und keine Furcht hat. Aber auch er wird rückzugsmöglichkeiten haben. Wir als Menschen feiern sehr ruhig und kaufen auch kein Knallzeug.
    Ich wünsche einen guten Rutsch und alles gute für 2011
    LG Conny aus Leipzig

  2. Tiere und Ich haben eine Gemeinsamkeit, Silvester mag Ich nämlich auch nicht. Alles zu laut, stinkt und danach der ganze Müll. Von daher werde Ich Silvester wie jedes Jahr wieder auf’s neue einfach verschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: