Gefahrenquellen

Vorsicht Stromschlag! Katzen und Elektrizität

In Haushalten, in denen Nagetiere und Kaninchen Freigang genießen, ist es Standard: Stromkabel müssen gesichert werden. Aber bei Katzen? Katzen sind doch keine Nager, die vergreifen sich nicht an Kabeln, oder? Vielleicht kennt der ein oder andere auch den Film „Hilfe, es weihnachtet sehr“ (bzw. „Eine schöne Bescherung), der eine entsprechende Szene zeigt. Leider ist es gar nicht so selten, dass sich Katzen (oft Kitten z. B. im Zahnwechsel, aber auch manch erwachsene) auch im realen Leben an Stromkabeln gütlich tun. Manchmal geht das gut aus, manchmal leider auch nicht.

„In ein Kabel gebissen? Hat die doch noch nie gemacht!“

Beißt die Katze in ein stromführendes Kabel, kann es zu Verbrennungen an der Kontaktstelle (z. B. im Mundraum oder an der Zunge) kommen, zu Krämpfen, Atembeschwerden, Atemstillstand, Herzrhythmusstörungen oder Tod durch Herzstillstand.

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Stromschlag

[box type=“warning“] Die Katze (ebenso wie Flüssigkeiten in näherer Umgebung) bitte NICHT berühren, wenn sie noch Kontakt zur Stromquelle hat! Zunächst immer die Stromzufuhr unterbrechen (Hauptschalter, Stecker ziehen). Ist dies nicht möglich, muss die Katze mithilfe eines nicht leitenden Gegenstands vom Kabel getrennt werden (z. B. Holzstiel).  [/box] Bei Bewusstlosigkeit werden Herzschlag und Atmung überprüft und gegebenenfalls mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen. Auch wenn das Tier noch bei Bewusstsein ist oder dieses wieder erlangt und es ihm gut zu gehen scheint, bitte nach einem Stromschlag IMMER UMGEHEND den Tierarzt aufsuchen.

Präventionsmaßnahmen

Damit es gar nicht erst zu einem Stromschlag kommt, werden Kabel (insbesondere bei Tieren, die Interesse daran zeigen) am besten so gesichert, dass sie die Katze nicht anknabbern kann. Das kann zum Beispiel in Kabelkanälen sein, hinter Holzverkleidungen oder unter Teppich. Freiliegende Kabel dürfen regelmäßig auf Bissspuren überprüft und notfalls ersetzt werden. Oft werden auch Produkte eingesetzt, die den Katzen das Knabbern verleiden sollen, wie z. B. Bitter-Apple-Spray (schmeckt wirklich grausig). Das Spray enthält allerdings 20 % Isopropanol, ob man das in der Katze haben möchte, oder nicht lieber doch auf eine „homemade“-Version zurückgreift, ist jedoch die Frage. Es gibt auch tatsächlich so Spezialisten, die das Spray toll finden und die Kabel damit erst recht interessant finden. Dann ist ohnehin eine andere Alternative angesagt. Die Kabel des Anbieters mit dem angebissenen Apfel bzw. weiße Kabel generell scheinen davon ab übrigens besonders gut zu schmecken.

Daneben ist es definitiv kein Schaden, die Katze so auszulasten, dass sie sich den Tag nicht mit Kabelknabbern vertreiben muss. Das bedeutet ein Leben mit Katzenkumpel und mit geistiger und körperlicher Beschäftigung (insbesondere in Wohnungshaltung).

Vergreift sich eine eurer Katzen an Kabeln?

(Visited 454 times, 3 visits today)
  1. Der Monti macht das bei meinem Ladekabel vom Tab.
    Das ist weiß! Ich habe inzwischen auch ein schwarzes Kabel und das ist zum Glück uninteressant.

    Sobald das weiße Kabelt irgendwo liegt (ohne Stromnetz) und er sichtet es, dann lutscht er am Kabel rum. Nein, es ist auch nicht durch irgendeine Leckerei gezogen. 🙂

    Jens hat ja nur weiße Kabel … die sind uninteressant. Mag wohl kein Apple 😉
    Das vom Samsung ist auch etwas dicker (weiß und schwarz), aber weiß zieht er da vor)

    Ansonsten *toitoitoi* haben wir mit Kabel keine Sorgen.

    LG
    Marlene

  2. Wir hatten auch beim Einzug einen Kabelbeisser 🙁 sicherheitshalber haben wir die freiliegenden Kabel (oder die unter der Couch) geschützt. Das geht ganz einfach: wie hier erwähnt mit einem Kabelschacht und die anderen mit einem aufgeschnitten Schlauch aus dem Baumartkt, durchsichtig – geht schnell und schützt auch 🙂 und dann gibt noch den Kabelschutz oder Knickschutz für Kabel (wie eine Spirale dreht man dies über die Kabel).
    Viele Grüße und danke für eine tolle Website mit nützlichen und informativen Tips und Hinweise.
    LG‘ Michaela

  3. Hallo,
    ich habe hier Katzenkumpel, gesicherten Freigang der immer zugänglich ist und auch sonst gibts Spiel und Spaß. Kater Maxi kaut leider trotzdem an Kabeln. Nicht immer lassen sich alle Teile gut verkleiden. Woher bekomm ich so Spray für Kabel?
    Ich hatte mal irgendwann welches für Hunde gefunden und den Hersteller angeschrieben ob es auch für Katzen geeignet ist oder ob irgendwas enthalten ist was für Katzen schädlich sein könnte. Ich habe leider nie eine Antwort erhalten…

    Liebe Grüße
    Sheila

  4. Hallo Sheila,

    Bitter-Apple-Spray gibt es zum Beispiel bei Amazon, aber auch bei diversen anderen Anbietern. Einfach mal googeln.

    Hast du dich zwecks Kabel verkleiden schon einmal in den Nager-/Kaninchenforen umgesehen? Da finden sich viele Anregungen und Basteltipps.

    lg

    Anika

  5. Hallo Anika,
    das Spray habe ich gefunden.
    Das mit den Nagerforen ist eine gute Idee. Da werd ich mich mal umsehen. Danke 🙂
    Werde aber das Spray jetzt erstmal bestellen, selbst wenn die Kabel eingepackt sind kaut Maxi sonst auch einfach auf einem Stecker der in der Steckdose sitzt 🙁

    Die Marke oder Farbe der Kabel ist ihm übrigens egal. Er ist wohl nicht sehr wählerisch bei seiner Weichmachersucht…

    Liebe Grüße
    Sheila

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: