Katzenhaltung

Wohin mit den Katzen im Urlaub?

Sommerzeit ist Urlaubszeit und Jahr für Jahr stellen sich zahlreiche Katzenhalter die Frage, wie sie in den Urlaub fahren können, ohne dass sie sich um ihre lieben Stubentiger Sorgen machen müssen.

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, von denen für jeden Katzenhalter etwas Passendes dabei sein sollte. Die Katze vor Urlaubsantritt einfach auf die Straße zu setzen, gehört sicherlich nicht dazu.

Betreuung der Katzen durch Verwandte, Bekannte und Freunde

Die meisten Katzen fühlen sich am wohlsten, wenn sie sich in ihrer vertrauten Umgebung aufhalten können und von Menschen versorgt werden, die sie kennen und denen sie vertrauen. Es ist daher am besten, wenn man sich schon vor der Anschaffung der Katzen umhört, wer aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis die eigenen Katzen bei Abwesenheit versorgen würde.

Schließlich kann es auch durch einen Unfall oder eine plötzliche Krankheit schnell nötig werden, dass sich eine Betreuungsperson für die Katzen findet. Im Idealfall kann die Betreuungsperson für die Dauer der Abwesenheit bei euch zu Hause einziehen, aber auch mehrmals tägliche Besuche oder die Unterbringung beim Betreuer sind möglich.

Betreuung der Katzen durch Catsitter

Hat man keine Betreuungsperson an der Hand, ist es eine gute Idee, sich einen Catsitter zu suchen. Dies kann zum Beispiel durch ein Portal wie betreut.de* oder auch durch Kleinanzeigen oder Aufruf in Foren geschehen.

Viele Katzenhalter einigen sich auf eine Betreuung auf Gegenseitigkeit, andere sitten die eigenen Katzen gegen Bezahlung. Manchmal wird auch vereinbart, dass man sich nicht nur um die Tiere kümmert, sondern zum Beispiel auch die Blumen gießt oder den Briefkasten leert.

Bei einem fremden Katzenbetreuer ist es wichtig, dass ihr euch diesen zeitnah sucht. Schließlich möchtet ihr sicherlich gerne wissen, wer sich da um eure Katzen kümmert und euer Haus betritt und auch euren Katzen fällt die Trennung leichter, wenn ihnen ihre Betreuungsperson bereits vertraut ist.

Betreuung der Katzen in einer Tierpension

Ist eine Betreuung zu Hause nicht machbar, gibt es auch die Möglichkeit, die Katzen für die Dauer des Urlaubs in einer Tierpension unterzubringen. Auch hier ist es wichtig, dass ihr euch am besten einige Tierpensionen und die Unterbringung und Betreuung der Katzen dort anseht und fleißig Fragen stellt.

Vor der Unterbringung in der Tierpension müssen Katzen in der Regel über aktuellen Impfschutz (min. Katzenschnupfen, Katzenseuche und meist Tollwut) verfügen und gegen Parasiten behandelt worden sein. Auch manche Tierheime bieten die Unterbringung von Pensionstieren gegen Bezahlung an.

Grundsätzlich sind die meisten Katzen aber, wie schon erwähnt, glücklicher, wenn sie in ihren eigenen vier Wänden bleiben dürfen.

Mit der Katze auf Reisen

Es gibt Katzen, die viel stärker auf ihren Halter fixiert sind, als auf ihr Revier. Solche Katzen fühlen sich unter Umständen wohler, wenn sie ihren Dosenöffner auf Reisen begleiten dürfen. Allerdings ist das nicht immer möglich oder zumindest schwierig, besonders dann, wenn die Reise ins Ausland gehen soll.

Es gibt allerdings so einige Katzen, die mit ihren Dosis im Wohnmobil durch ganz Deutschland reisen oder den Urlaub mit ihren Haltern auf dem Schiff verbringen. Wenn ihr so etwas vorhabt, solltet ihre eure Katzen von klein auf daran und auch an Spaziergänge an der Leine gewöhnen, da Freilauf unterwegs kaum möglich sein wird.

Wie bringt ihr eure Katzen im Urlaub unter? Oder verzichtet ihr vielleicht wegen der Katzen gänzlich auf den Urlaub?

(Bild: (c) dscf0854 von steevithak unter der CC).

* Werbung

(Visited 136 times, 1 visits today)
  1. Meine Katzen werden bei Abwesenheit immer von meinen Eltern betreut.
    Für die Zeit kommen sie dann auch zu meinen Eltern, da sie gut 45 Minuten weg wohnen. Da die beiden von klein auf daran gewöhnt sind und ich sie auch zu 2-3tätigen Besuchen bei meinen Eltern mit nehme, fühlen sie sich dort sehr wohl und ich weiß, dass sie in guten Händen sind.

  2. Meist kommt eine Freundin und hütet die Wohnung mitsamt Katzen wenn ich etwas länger unterwegs bin. Wenn es irgendwie geht, versuche ich sie in ihrer vertrauten Umgebung zu lassen. Das bedeutet noch am wenigsten Stress.

    Allerdings kenne ich auch Katzen, die – wie im Beispiel von Lisa hier oben – gerne „auf Reisen“ gehen und sich ganz schnell in einer neuen Bleibe eingewöhnen.

  3. Wir verzichten – nicht nur, aber auch wegen der Katzen – gänzlich aufs Verreisen.
    Vor 14 Jahren sind wir in’s eigene Haus gezogen und seither gibt es Garten-Urlaube… 😉

    LG Christina

  4. So ganz ohne Urlaub könnte ich nicht, ich muss mindestens zweimal im Jahr ein paar Tage raus, sonst fällt mir die Decke auf den Kopf. Wir kommen zu Hause aber auch nicht zur Ruhe, irgendwie gibt es immer was zu tun…

    Die lieben Miezekatzen kümmert das nicht weiter, sie werden liebevoll versorgt, wenn wir nicht da sind und selbstverständlich bringen wir ihnen auch immer etwas mit.

    lg

    Anika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: