Glossar

DL-Methionin

DL-Methionin wird häufig zur Ergänzung (Supplementierung) von Futtermitteln eingesetzt. Das trifft auch häufig auf Katzenfutter zu, wenn die natürlichen Bestandteile des Futtermittels nur einen geringen Anteil an den schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein/Cystin und Methionin aufweisen, die beide für die Katze essenziell sind.

Genannte Aminosäuren kommen in hohem Maße in tierischem Gewebe vor, wird dem Futter künstlich DL-Methionin zugesetzt, kann davon ausgegangen werden, dass der Gehalt an tierischen Bestandteilen im Futter eher gering ausfällt.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie einen unserer Texte nutzen wollen, kontaktieren Sie uns unter redaktion@haustiger.info.