Ernährung Gefahren

FDA warnt (mal wieder) vor Rohfütterung

Dass Katzen barfen in den Augen vieler Experten gefährlich ist, ist nichts Neues. Auch die FDA weist einmal mehr auf die Gefahren hin, denen sich Katzen und Hunde gegenübersehen, wenn sie mit rohem Fleisch ernährt werden. So warnt man vor krankheitsverursachenden Bakterien, die für Haustier und Mensch eine Gefahr darstellen, allen voran Listeria monocytogenes und Salmonellen. Listeria monocytogenes ist für Listeriose verantwortlich, die vielleicht dem ein oder anderen in Verbindung mit der Ernährung in der Schwangerschaft ein Begriff ist.

Auch das Argument, dass sich ja Katzen in freier Wildbahn auch von Rohem ernähren würden, zählt nicht, schließlich wisse man nicht, wie viele der Tiere durch die Rohernährung krank werden oder sterben. Um ganz sicher zu gehen, solle man daher Fleisch stets kochen und beim Umgang mit rohem Fleisch auf Hygiene achten. Außerdem wird gewarnt, dass auch wenn Hund oder Katze von der Rohfütterung nicht krank werden, sie dadurch für den Menschen gefährliche Krankheitserreger verbreiten können.

Weitere Informationen: Feeding Fido Raw Pet Food a Risky Choice: FDA

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie einen unserer Texte nutzen wollen, kontaktieren Sie uns unter redaktion@haustiger.info.