Alle Artikel in: Gefahrenquellen

Video-Tutorial: Erste Hilfe bei der Katze

Dieses kleine vierteilige Tutorial habe ich schon vor ein paar Wochen bei Silke entdeckt und möchte ich euch nicht vorenthalten. Finde es nämlich richtig gut gemacht. Normalwerte: Atmung und Puls Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren

Für Katzen giftig: Ficus benjamini

In vielen Haushalten, ist sie zu finden, die Birkenfeige, besser als „Ficus benjamini“ oder auch einfach nur „Benjamin“ bekannt. So schön die Grünpflanze auch ist, so ist sie doch für Katzen und andere Tiere (auch für den Menschen) giftig und sollte nicht unbedingt im Katzenhaushalt stehen.

Osterglocke / Gelbe Narzisse – Vorsicht für Katzen giftig!

Die Osterglocke (Narcissus pseudonarcissus) auch unter den Bezeichnungen Osterglöckchen, Falscher Narzissus, Trompeten-Narzisse oder Märzenbecher bekannt, ist aktuell wieder in großer Anzahl in den Baumärkten und ähnlichen Geschäften zu finden und wird auch gerne zu Ostern gekauft. Jedoch ist die Osterglocke für Katzen (und nicht nur für diese) giftig und kann schwere gesundheitliche Beschwerden hervorrufen.

Teebaumöl kann für Katzen tödlich enden

Immer noch wenden zahlreiche Katzenbesitzer Teebaumöl als natürliches, „nebenwirkungsfreies“ Mittel gegen Parasitenbefall und Hauterkrankungen an, da sie die nicht ganz zu Unrecht in die Kritik geratenen chemischen Parasitenbekämpfungsmittel umgehen wollen. Das kann schwerwiegende Folgen haben, denn Teebaumöl ist für Katzen giftig.