Glossar

Lecithin

Lecithine sind Phospholipide, die aus Fettsäuren, Glycerin, Phosphorsäure und Cholin bestehen. Sie bilden neben anderen Stoffen die Zellmembran tierischer und pflanzlicher Lebewesen. In Fetten und Ölen findet man sie als Begleitstoffe. Lecithine sind beispielsweise in Eidotter in großer Menge enthalten. In Nahrungs- und Futtermitteln dienen Lecithine als natürliche Emulgatoren, da sie das Vermischen von Fetten und Wasser ermöglichen.

Kategorie: Glossar

von

Anika Abel ist Gründerin des Haustiger-Magazins und hilft Katzenhaltern als Dozentin der Online-Akademie Katzvard, ihr Wissen über Samtpfoten zu erweitern. Die ausgebildete Katzenpsychologin (ATN) und überzeugte Frühaufsteherin engagiert sich für Ataxiekatzen und träumt oft von 48-Stunden-Tagen. Folge der vierfachen Gefrierschranköffnerin auf Facebook, Twitter oder Instagram. Details zu Anikas Qualifikationen findest du auf ihrer Katzvard-Dozentenseite.