Glossar

Struvitsteine

Struvitsteine bestehen aus Ammonium-Magnesiumphosphat und zählen zu den Harnsteinen. Die stein- oder kristallartigen Gebilde sind oft als drei- bis achteckiges Prisma zu erkennen. Die Oberfläche kann glatt, rund oder facettiert sein. Struvitsteine treten gehäuft bei einem Harn-ph-Wert ab 7,0 auf. Eine Behandlung erfolgt durch Ansäuern des Urins über das Futter oder mit Hilfe von Medikamenten. Das Auftreten von Struvitsteinen wird durch eine Ernährung mit Trockenfutter begünstigt.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie einen unserer Texte nutzen wollen, kontaktieren Sie uns unter redaktion@haustiger.info.
Diese Website speichert einige Benutzerdaten. Diese Daten werden verwendet, um dir eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um deinen Besuch auf unserer Website in Übereinstimmung mit der EU-DSGVO anonymisiert zu verfolgen. Wenn du dich dazu entschließen, das Tracking abzulehnen, wird in deinem Browser ein Cookie gesetzt, um diese Wahl für ein Jahr zu speichern. Einverstanden? Nein.
592