Für die Katz, Katzenhaltung, Werbung

Blumentopfschutz im Haustiger-Test – LYLANI

Katzen und Blumentöpfe. Auch so eine schwierige Geschichte. Die einen interessieren die Töpfe gar nicht, die anderen testen mit ihnen gerne einmal die Schwerkraft und/oder buddeln mit Freude in größeren Töpfen. Manche verrichten sogar ihr Geschäft darin. Alles nicht so das, was man als Katzenbesitzer und Pflanzenfreund so wirklich schätzt. Der innovative Blumentopfschutz LYLANI kann hier Abhilfe schaffen.

© Vamani

Damit wird geworben

„Auf deine Lieblinge würdest du nie verzichten. Auf das Chaos mit der Blumenerde schon. LYLANI bringt Ordnung und hochwertiges Design in deine Räume. 

Der innovative Blumentopfschutz verhindert, dass Babys oder Haustiere mit der Blumenerde spielen. Mit dem hochwertigen Design integriert sich diese Lösung optimal in Ihre Räume. Der Blumentopfschutz wird von unten über den Blumentopf gezogen und anschließend am Stamm fixiert. Dabei passt sich der bi-elastische Stoff individuell Ihrer Pflanze an – der Stamm muss sich nicht in der Mitte des Blumentopfs befinden. Zum Gießen einfach leicht am oberen Rand des Blumentopfschutzes ziehen.“ (Quelle: vamani.de)

Ausstattung

Der Blumentopfschutz LYLANI ist in zwei Farben (Schwarz und Weiß) erhältlich und je nach gewählter Größe für Blumentöpfe mit einem Durchmesser von 26 bis 52 Zentimetern geeignet. Da nur der obere Rand durch den Stoff abgedeckt wird, ist es unwichtig, wie hoch der Topf ist.

© Vamani

Zusammensetzung: 96 % Viskose, 4 % Elastan
Reinigungshinweise: Waschbar bei 30 Grad im Schonwaschgang. Bügeln bei max. 150 Grad Celsius. In den Trockner darf der Blumentopfschutz nicht.

Handhabung und Platzieren am Blumentopf

Der Blumentopfschutz ist im Endeffekt ein dehnbarer Schlauch, in den oben ein Gummi eingenäht wurde. Man zieht ihn einfach über den Blumentopf (mit dem Gummi nach oben) und zieht dann so lange am Gummi, bis der Stoff den gesamten Topf abdeckt und eng um die Pflanze liegt. Dann einfach einen Knoten in den Gummi, diesen unter dem Schutz verstecken und fertig. Zum Gießen zieht man die Öffnung einfach mit dem Finger ein wenig auf.

© Vamani

Weitere Informationen zum Blumentopfschutz

Der Blumentopfschutz wird in Deutschland, genauer gesagt, von einem jungen Unternehmen in Berlin in Kooperation mit einem erfahrenen Textilhersteller in Sachsen, gefertigt und ist nicht nur für Haustiere geeignet, sondern auch um Babys davon abzuhalten, mit der Erde zu spielen. Der Preis liegt bei 19,95 Euro pro Stück zzgl. Versandkosten.

Akzeptanz und Robustheit

Mauri findet den Blumentopfschutz toll und hält gerne sein Nickerchen im Blumentopf. :-) In den paar Monaten, in denen wir das Produkt jetzt im Einsatz haben, wurden keine Fäden gezogen und auch sonst scheint es recht robust zu sein.

© Anika Abel / Haustiger

Fazit

Sieht man sich im Internet so um, findet man viele Tipps, wie man Blumentöpfe vor Katzen (oder auch kleinen Kindern) schützen kann. Viele davon sind zwar wirksam, aber nicht wirklich schön anzusehen. Teilweise sind sie auch einfach unpraktisch. Den Blumentopfschutz LYLANI finden wir dagegen ganz hübsch. Gerade in Weiß in Kombination mit einem schönen Topf wirkt er sogar richtig edel. Schwarz ist, wenn sich die Katze wie bei uns gerne darauf niederlässt, vermutlich nicht so geeignet. Helle Katze, schwarze Klamotten, ihr kennt das Phänomen, oder? :-) Dafür „dreckelt“ Weiß schneller mal, aber kann man ja waschen.

Zu meckern haben wir eigentlich nichts gefunden. Das kleine Helferlein verrichtet brav seine Dienste. Gewiss könnte man nach dem Prinzip auch selbst (günstiger) einen ähnlichen Schutz nähen, aber wer eine einfache, gut verarbeitete und noch dazu schicke Lösung sucht, ist mit dem Blumentopfschutz LYLANI auf jeden Fall gut beraten.

Kaufen könnt ihr das Produkt bei Vamani.

Angaben zur Transparenz: Bei diesem Artikel handelt es sich um einen bezahlten Beitrag. Gekauft wurde jedoch nur meine Arbeit, nicht meine Meinung. Denn die ist und bleibt unverkäuflich.