Katzen barfen

B.A.R.F.-Kalkulatoren – Fluch oder Segen?

Beim Katzen barfen gibt es viele verschiedene Ansätze und demnach auch viele unterschiedliche Meinungen. Eines der größeren Streitthemen ist die Frage, ob man alles auf die dritte Nachkommastelle ausrechnen sollte, oder nicht, was ja durch die diversen B.A.R.F.-Kalkulatoren, die mittlerweile im Internet zu finden sind, recht leicht zu bewerkstelligen ist.

© Wokandapix / pixabay.com

Die Vorteile der praktischen Rechner liegen auf der Hand.

  • Sie übernehmen das Rechnen
  • Sie können bei der Zusammenstellung und Überprüfung von B.A.R.F.-Rationen helfen
  • Mögliche Fehler können leichter erkannt und ausgemerzt werden
  • Sie können helfen den Überblick zu behalten und Ausgewogenheit zu gewährleisten
  • Sie können helfen Zusammenhänge besser zu verstehen


Alles in allem kann ein B.A.R.F.-Kalkulator also definitiv eine große Hilfe bei der Herstellung ausgewogener B.A.R.F.-Mahlzeiten sein.

Dennoch gibt es auch Nachteile.

Kalkulatoren werden auch von Menschen gefüllt (Menschen machen Fehler), ebenso wie die Bedarfswertetabellen oder Nährwertdatenbanken, deren Inhalte sich zum einen stark unterscheiden und die zum anderen nur Durchschnittswerte angeben, deren Werte auch häufig nicht mit realen Bedingungen vergleichbar sind. Inwiefern diese Werte wirklich auch auf das Fleisch zutreffen, das gerade verarbeitet wird, kann niemand sagen, unter anderem da sich die jeweiligen Werte zum Beispiel aufgrund verschiedener Rassen, Fütterungs- und Haltungsbedingungen der Tiere, von denen das Fleisch stammt, unterscheiden. Auch begibt man sich, bis zu einem gewissen Punkt, auch wieder in eine Abhängigkeit der Arbeit anderer, was für viele eigentlich ein Grund war, vom Fertigfutter auf selbstgemachtes Futter umzusteigen.

Fazit

Alles in allem sind B.A.R.F.-Rechner keine schlechte Sache, sondern können eine wertvolle Hilfe beim Einstieg und im Alltag mit der Rohfütterung sein. Jedoch ist es wichtig, B.A.R.F.-Kalkulatoren als das zu sehen, was sie sind, Rechenhilfen, die niemals Bauchgefühl, gründliche Beobachtung der eigenen Katzen und den gesunden Menschenverstand ersetzen können und sollen.

Ist man mit den ernährungstypischen Bedürfnissen der eigenen Katzen vertraut, sorgt für die notwendige Abwechslung und Ausgewogenheit in der Ernährung und ist auch in der Lage Fehler und Schwächen in den Kalkulatoren zu erkennen oder notwendige Anpassungen durchzuführen, kann ein B.A.R.F.-Rechner eine nützliche Hilfe im Alltag sein.

Verschiedene B.A.R.F.-Kalkulatoren


Hast du noch Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Dann schreib uns doch eine Mail an redaktion@haustiger.info. Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl, um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie einen unserer Texte nutzen wollen, kontaktieren Sie uns unter redaktion@haustiger.info.
Diese Website speichert einige Benutzerdaten. Diese Daten werden verwendet, um dir eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und um deinen Besuch auf unserer Website in Übereinstimmung mit der EU-DSGVO anonymisiert zu verfolgen. Wenn du dich dazu entschließen, das Tracking abzulehnen, wird in deinem Browser ein Cookie gesetzt, um diese Wahl für ein Jahr zu speichern. Einverstanden? Nein.
634