Alle Artikel in: Für die Katz

Ein „Gesundheitsbett“ für die Katz‘ – das Karlie OrthoBed Oval

Der Jinpa, also der Kumpel vom Professor Jasper, der so komisch läuft und immer die Lucy ärgert, hat ja vor ein paar Wochen ein neues Bett bekommen. Und die Silke hat erzählt, dass der Jinpa das ganz toll findet, aus dem Bett total gut aufstehen kann, ohne hinzufallen, und viel besser losläuft, wenn er da vorher draufgelegen hat. Der Jinpa ist ja ein Ataxiekater und da ist das nicht selbstverständlich, sondern richtig klasse. Unser Personal hat sich dieses Bett dann auch einmal genauer angesehen und dachte sich so, dass das vielleicht auch was für die Fanny wäre, die ja nach ihrem „Lauf“ im letzten Jahr (Knochenentzündung, Bänderriss) gerade wenn das Wetter umschlägt, nicht mehr ganz so bewegungsfreudig ist, wie zuvor. Und weil überlegen ja langweilig ist und wir ihr gemaunzt haben, dass das wunderbar ins Wohnzimmer passt, hat sie das dann auch bestellt. Und weil wir das auch ganz toll finden, möchten wir euch jetzt ein bisschen was darüber erzählen.

Erlebnisgastronomie für Katzen: Das Katzenfummelbrett

Die Nahrungsbeschaffung macht bei der wild lebenden Katzen den größten Teil der „Wachzeit“ aus. Bei unseren Samtpfoten zu Hause sind es nur etwa ein bis zwei Prozent der Zeit, die aufgewendet wird, um den Futternapf zu leeren. Somit verbleibt viel Zeit, die gefüllt werden muss, am besten mit sinnvoller Beschäftigung. Eine Möglichkeit ist es, das Futter für die Katze in speziellen Beschäftigungsspielzeugen zu servieren und erarbeiten zu lassen. Eine der bekanntesten Möglichkeiten hierfür, ist das Fummelbrett für Katzen.

Futter im Haustigertest: Cosma Nature

Vor ein paar Wochen…äh… Monaten schrieb uns zooplus* an, ob wir nicht Lust hätten, Cosma Nature auf Herz und Nieren zu prüfen. Natürlich wollten wir, sowas kauft die Dosi nämlich eigentlich für uns nicht. Gibt’s nur, wenn wir das geschenkt bekommen, testen dürfen oder so gaaanz ausnahmsweise mal, wenn wir krank sind oder mal beim Tierarzt bleiben mussten. Also haben wir denen gemaunzt, dass sie das rüberschicken können und haben sie dann auch.

Unser neues Katzenkörbchen

Körbchen kann Katz’ ja nie genug haben und außerdem sind wir ja zu dritt, also brauchen wir auch mindestens ähm drei, sechs, viele unterschiedliche Körbchen, aus denen wir alles top im Blick haben, ist ja klar. Unsere neueste Errungenschaft stammt von Trixie, trägt den schicken Namen „Alice“, hat einen Durchmesser von 50 Zentimeter und kam von meinestrolche.de mit der Post direkt zu uns nach Hause. Die „Alice“ ist passend zu meiner Fellfarbe (und zu Emmas Feuerwehrauto) knallrot und soll für Hunde und Katzen geeignet sein (also eigentlich nur für Katzen, ist ja klar). Im Inneren liegt ein dickes braun-kariertes Kissen, das man umdrehen könnte. Außerdem kann man es auf 30°C in Handwäsche waschen. Unser Personal meint, das wäre ganz praktisch, könnte ja schließlich passieren, dass da mal jemand reink**zt (als ob das von uns jemand machen würde, aber wenn sie meint).

Jede Katze braucht ’ne Hängematte…

…finde ich und fand die @mmetoulouse wohl auch, denn sonst hätte sie wohl kaum eine tolle Hängematte als Kicktipp-Preis zur Verfügung gestellt. Und ratet mal, wer die tolle Hängematte mit Leckereien und einer tollen Fischangel gewonnen hat? Ich natürlich. Ich bin nämlich vierte geworden, weil ich ja viel mehr Erfahrung als die Emma habe und so… *stolzguck*.