Katzen barfen – Tutorial (Teil 8)

Dieser Artikel ist Teil 7 von 8 der Serie B.A.R.F.-Tutorial

Nachdem ihr nun das grundlegende Handwerkszeug zusammenhabt, um eure ersten eigenen Erfahrungen im Katzen barfen zu machen, möchte ich euch zu guter Letzt noch einige Tipps an die Hand geben, wie ihr euren Katzen rohes Fleisch schmackhaft machen könnt, wenn eure Stubentiger nicht zu der Sorte Katzen gehören, die sofort mit Appetit Rohfleisch fressen.


Verbotene Genüsse schmecken besser

Genüsse, die zur freien Verfügung stehen, sind niemals so attraktiv, wie diejenigen, die eigentlich nicht für einen bestimmt sind. Das ist beim Menschen so und auch bei unseren lieben Miezekatzen. Daher ist es oft hilfreich, wenn beim Zubereiten der eigenen Nahrung zufällig einmal ein Brocken Fleisch zu Boden fällt oder das Schneidbrett unbeaufsichtigt ist, so dass sich Katze still und heimlich bedienen kann. Wer möchte, kann das Fleisch auch ein wenig durch die Gegend werfen, um den Jagdinstinkt anzuregen.


Verträgliches Fleisch für den Anfang

Rindfleisch wird von vielen Katzen sehr gerne gefressen, wird allerdings oft gerade zu Anfang nicht gut vertragen, so dass sich die Tiere davon oft erbrechen. Das kann Katze und Halter die Freude am Rohfleisch unter Umständen schnell verleiden. Es ist daher sinnvoll, mit gut verträglichem Fleisch zu beginnen. Hier empfehlen sich beispielsweise Kaninchen und Geflügel oder evtl. auch Lamm.


Stück für Stück ins Rohfleischglück

Lässt sich die Katze nicht überzeugen, Fleisch pur zu fressen, kann man dazu übergehen, minimale Mengen ins gewohnte Nassfutter zu mischen und diese mit der Zeit zu steigern, bis die Katze schließlich roh frisst. Hier eignen sich Nassfuttersorten besonders gut, die über einen starken Eigengeruch verfügen (z. B. Fisch).


Bestechung macht vieles leichter

Fast jede Katze hat ein Leckerli, das sie besonders gerne mag. Dieses eignet sich gut, um die verschmähte Fleischmahlzeit ein wenig attraktiver zu gestalten. So eignen sich Catsticks, Thrive etc. oder auch Trockenfutter in pulverisierter Form hervorrragend, um einzelne kleine Fleischstücken damit zu panieren. Meist wird das Fleisch dann “aus Versehen” mitgefressen.


Von Gekochtem/Gebratenem zu Rohem

Helfen diese Vorgänge alle nicht, gibt es auch noch die Möglichkeit, das Fleisch erst einmal gekocht oder gebraten anzubieten. Wird dieses gefressen, kann man die Garzeit nach und nach verringern, bis das Fleisch schließlich roh gereicht und gefressen wird. Nach meiner Erfahrung wird mit etwas Schmalz oder Butter gebratenes Fleisch besser angenommen als gekochtes.

(Als letztes Mittel kann man der Katze auch ein wenig Hack auf die Pfoten geben, so manch Katze ist dadurch doch noch auf den Geschmack gekommen.)


Supplemente ins Fleisch bringen

Ist die Hürde Rohfleisch überwunden, steht bereits die nächste an, das Einschleichen der Supplemente. Hier geht man ebenfalls Schritt für Schritt vor und gibt Woche für Woche ein neues Supplement hinzu. Man beginnt am besten mit Taurin (in lauwarmem Wasser auflösen) und geht dann über Eierschalen und Salz langsam zu den anderen Supplementen über. Das lässt sich am besten mit Teilbarf (20 % der Gesamtfuttermenge pro Woche) bewerkstelligen.

In der Praxis kann es allerdings durchaus vorkommen, dass Katze, wenn sie einmal vom Rohfleisch überzeugt ist, nur noch dieses fressen möchte und Dosenfutter absolut ungenießbar findet (ich habe hier so ein Exemplar), dann sollte das Einschleichen der Supplemente ein wenig schneller gehen. Am besten stellt man einfach einmal ein voll supplementiertes Menü zusammen und sieht, ob es gefressen wird. Später können die Supplemente dann auch mit eingefroren werden.

Mit diesem Teil endet nun unser kleines Barf-Tutorial, ich hoffe es hat euch gefallen. Das gesamte Tutorial als PDF zum kostenlosen Download findet ihr in unserem Infobereich.

(Bild: (c) elojodegata / pixelio.de)

(2269)

Series NavigationKatzen barfen – Tutorial für Einsteiger (Teil 6)

The following two tabs change content below.

Anika

Katzenpersonal bei Haustiger
Ich bin die Anika und verdiene meine Mäuschen als Texterin, Übersetzerin und Autorin mit Fokus auf grüne Themen. Katzen sind mein Spezialgebiet. Vielleicht ist mein Name dem ein oder anderen aus den Zeitschriften "Pfotenhieb" und "Geliebte Katze" ein Begriff. Als Katzenpersonal aus Überzeugung beschäftige ich mich bereits seit längerer Zeit eingehend mit Katzen und ihren natürlichen Bedürfnissen und musste schnell feststellen, dass diese häufig nur wenig Berücksichtigung finden. Besonders in Bezug auf die gesunde Ernährung unserer Stubentiger wird dies deutlich. Oft halten sich Mythen im Internet oder in Büchern über Jahre, die jeglicher wissenschaftlicher Grundlage entbehren. Mit meinen Artikeln möchte ich Katzenhaltern dabei helfen, mehr über die ihnen anvertrauten Geschöpfe herauszufinden und diesen ein möglichst artgerechtes Leben zu ermöglichen. Ihr möchtet mehr über mich erfahren oder habt einen Auftrag für mich? Dann schaut doch mal unter textnatur.com vorbei.

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Dein Tutorial zum Barfen ist ganz große Klasse, Anika!
    Überhaupt möchte ich dir mal danken, für die vielen interessanten Infos, die du hier für uns immer wieder bereitstellst! Danke schön!

    Liebe Grüße, Christina

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch +1

  2. HI
    Danke für das Tutorial
    ich habe mich für das barfen entschieden und schon viele Infos in einer eigenen Tabelle zusammen getragen.
    Dein Tutorial hat nochmal meine letzten Lücken geschlossen.
    Allerdings finde ich noch nicht genau, wo ich nachschauen kann, wie viel von den Supplementen AM TAG gebraucht werden..
    Ich finde immer nur Angaben für das kg Fleisch.
    Meine Katze ist jetzt 4 Monate alt und frisst wie ein Mähdrescher, deswegen denke ich, wird sie von den Supplementen viel zu viel bekommen.
    Rohes Fleisch nimmt sie schon sehr gut auf und verputzt immer alles sofort und will am liebsten noch mehr. Wenn dann ihr NaFu kommt, dann schaut sie mich vorwurfsvoll an, so nach dem Motto: “is jetzt nich dein ernst oder?”
    Aber mehr als 20% kann ich ihr noch nich bieten.

    Deswegen muss ich schnell auf 100% Barfen umstellen.

    ich finde es noch schwer die Mischung aus Fortain, Salz und Blut zu finden.
    Was genau ist im Fortain?

    Danke für das alles hier

    Daniela

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

    • Hallo Daniela,

      schön, dass sie so begeistert von Fleisch ist, bei den Kleinen hat man es da meistens noch leicht.

      Man rechnet immer auf die Menge Fleisch, die verputzt wird, also entweder auf das kg Fleisch, was am einfachsten ist, oder eben auf die 300 g z. B. die am Tag verputzt werden. Die Supplemente dienen ja dazu, das zu ersetzen, was reinem Fleisch gegenüber einem ganzen Beutetier fehlt, damit das Nährstoffverhältnis wieder stimmt. Verstehst du, was ich meine?

      Fortain ist ein Hämoglobinpulver und dient als Eisensupplement. Hämoglobin befindet sich in den roten Blutkörperchen. Hast du dir den Kalkulator von dubarfst schon einmal angesehen? Der erleichtert dir den Einstieg in die Rezepterstellung auf jeden Fall schon einmal.

      lg

      Anika

      Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  3. ah ok
    :)

    den kalkulator hatte ich vor mir zu holen, aber auf der dubarfst seite hatte ich irgendwie probleme mit meinem passwort.
    bei der anmeldung funktioniert es, aber wenn ich den kalkulator bestelle, dann sagt er es ist falsch… hatte mich danach nicht mehr damit befasst.
    ich werds aber nochmal in angriff nehmen, weil ich die schon gerne haben wollte und die 2 euro ja für einen guten zweck sind.

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  4. ahh was hab ich den für ein bild?! XD

    naja bei mir is grad noch ne frage aufgetaucht…
    ich bestelle gerade die ganzen supllemente im internet… und in einigen tabletten steht als inhaltsstoff Lactose, dabei haben doch alle Katzen eine Lactoseintolleranz und bekommen schweren Durchfall… wie kann man dann soetwas in extra für Katzen gefertigte Nahrung geben?

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

    • Hallo Daniela,

      Tabletten? Wo bestellst du denn und was genau?

      lg

      Anika

      PS: Ich habe bei dubarfst auch öfter mal Probleme mit dem Einloggen, liegt oft am captcha, mit einem neuen geht es dann.

      Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  5. ui ich merke grade, dass das doch nicht so einfach ist…
    es gibt so viele dinge in dem shop, dass ich gar nicht genau weiß, ob ich das alles wirklich brauche…
    also meine liste sagte mir nur:
    Taurin
    Knochenmehl und Eierschale
    Bierhefe
    Allcura vit.-E
    Meersalz
    Lachsöl
    und natürlich leber und fisch

    meine frage ist jetzt, braucche ich: ?
    seealgenmehl
    calciumcarbonat, citrat und phosphat anstatt knochenmehl und eierschale?
    fleischknochenmehl oder knochenmehl?
    L-Lysin und L-Carnitin
    Gelantine
    Magnesium
    Sanofor
    und mehr….
    Es gibt so viele Produkte, dort, die mir vorher auch noch nicht untergekommen sind… dass sie zum barfen dazu gehören.
    Habe ich mich nun nicht ausreichend informiert, oder gibt es einfach viel mehr, als da wirklich rein muss…??
    Hab mal spaßeshalber nen warenkorb mit meinen genannten Dingen gefüllt und bin über die 50 euro gekommen, ohne die Feinwaage drin zu haben.

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

    • Aaalso,

      du brauchst ein Vitamin A-Supplement, hast du (Leber). Du brauchst ein Supplement für Vitamin D3, hast du auch (Fisch), dann brauchst du ein Vitamin E-Suppi, das sind die Allcura Tropfen. Dazu kommt ein Jod-Supplement (Seealgenmehl), B-Vitamine (Bierhefe), Eisen (Fortain), Fett (Gänseschmalz, Schweineschmalz), Calciumpräparate (Knochenmehl, Eierschale, evtl. noch Calciumcitrat und Dicalciumphosphat dazu), Salz und Taurin für die natürliche Supplementierung. Fortain braucht man relativ viel, die anderen Sachen reichen wirklich lange, sieht also auf den ersten Blick teurer aus, als es ist. Grundsätzlich könntest du auch mit EasyBarf anfangen, bis du sicherer bist.

      lg

      Anika

      Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  6. Nicht verrückt machen lassen, viele Sachen, die angeboten werden, sind einfach Nahrungszusätze, die unter Umständen sinnvoll sein können, z. B. um die Darmflora wiederaufzubauen, zum Päppeln, bei Gelenkproblemen… Zum Barfen gesunder Katzen braucht man die Sachen nicht.

    lg

    Anika

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  7. Ich bestelle das bei Lilly´s Bar, weil viele geschrieben haben, dass man da alles bekommt und sie immer gute erfahrungen gemacht haben.

    Die ganzen Tabletten muss man nicht bestellen, aber es gibt viele Produkte, die man als Tropfen oder Mehl kaufen kann, auch als Tabletten… allerdings dann ja mit Lactose… wenn es auch anders geht, warum gibt es dann sowas?

    Naja, meine Einkaufsliste siehr wie folgt aus:
    naturreines Knochenmehl
    Lachsöl
    Fortain
    Dosierlöffel
    Präzisionswaage
    Mörser
    Taurin

    Ich habe beschlossen, dass ich die vitamin-e tropfen woanders kaufe, weil sie dort um die hälfte günstiger sind.
    Bierhefetabletten habe ich selbst zuhause aus der drogerie
    und eierschalen fallen bei uns öfter mal an.(dann hab ich mal wieder nen grund kuchen zu backen ;)

    Leber und Fisch wird dann natürlich frisch gekauft, wie das Fleisch.
    Habe noch eine Verständnisfrage.
    Taurin darf man ja nicht einfrieren oder?
    dann kann ich ja aber das gesammte futter mit allen suppis außer taurin fertig mischen und in portionen einfrieren.
    einen tag vorher aus dem tiefkühler nehmen und im kühlschrank deponieren. Vor dem Verzehr dann mit warm wasser und taurin mischen?
    meine katze bekommt ihr nafu im Moment auch immer einmal mit warm wasser übergossen, weil es aus dem kühlschrank zu kalt ist, ich es aber nicht vorher rausholen kann, weil sie, wenn sie fressen sieht SOFORT das fressen haben will. Sonst hat meine kücheneinrichtung ein problem ;)

    danke das du dir so viel zeit nimmst und dir so viel mühe gibst, mir beim barf-einstieg zu helfen

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  8. Die geringen Laktosemengen in den Tabletten machen normalerweise nichts, die Laktaseaktivität ist bei entwöhnten Katzen stark eingeschränkt, aber verschwindet nicht ganz. Es gibt auch relativ viele Katzen, die überschaubare Mengen Kuhmilch vertragen, ohne mit Verdauungsproblemen zu reagieren. In vielen Tabletten vom Tierarzt ist ebenfalls Laktose. Ich würde trotzdem immer die reinen Produkte (also Mehl etc.) vorziehen, in den Tabletten ist ja neben Taurin z. B. auch immer noch einiges mehr. Taurin ist kältebeständig, aber nicht hitzestabil, d. h. einfrieren kein Problem, auftauen in der Mikrowelle o. ä. würde ich nicht. Wir (und viele andere auch) frieren das Fleisch mit allen Supplementen ein, warmes Wasser und Ballaststoffe kommen frisch dazu. Das Fleisch einfach am Abend vorher aus dem Tiefkühler nehmen, das taut im Kühlschrank bis zum nächsten Morgen auf.

    Bei Lillys Bar bestellen wir auch und sind bisher vollauf zufrieden.

    lg

    Anika

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  9. okay alles bestellt :)

    das muss jetzt nur noch mit dem dubarfst kalkulator funktionieren…(ging immer noch nich)
    und dann kann es endlich losgehen :)
    noch mal vielen vielem Dank

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

  10. hi ich nochmal xD

    aaalso der kalkulator steht mir endlich zur verfügung und da hab ich mal nach einem rezept aus dem internet, meine gekauften zutaten eingegeben,
    ich hatte damit gerechnet, dass knochenmehl und eierschale ausreichen würde, jedoch ist der rechner damit nicht einverstanden und sagt, dass dann zuwenig vorhanden ist… hmmpf
    er erwartet noch weitere supplemente von mir, die ich nun nicht gekauft habe.
    muss ich mir die nun anlegen, oder klappt das auch mit den beiden?

    Hat dir der Kommentar gefallen? Daumen hoch 0

Kommentar verfassen


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

icon_wink.gif icon_neutral.gif icon_mad.gif icon_twisted.gif icon_smile.gif icon_eek.gif icon_sad.gif icon_rolleyes.gif icon_razz.gif icon_redface.gif icon_surprised.gif icon_mrgreen.gif icon_lol.gif icon_idea.gif icon_biggrin.gif icon_evil.gif icon_cry.gif icon_cool.gif icon_arrow.gif icon_confused.gif icon_question.gif icon_exclaim.gif 
[+] kaskus emoticons
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg