Alle Artikel mit dem Schlagwort: Meldungen

Haustiger im Laufe der Jahre

Ich bastle ja wahnsinnig gerne an Websites. Mittlerweile auch sogar in der Regel erfolgreich und ohne allzu viel kaputtzumachen. ;-) Und so hat sich auch diese Website im Lauf der letzten 8,5 Jahre immer wieder verändert. Und wie, das zeige ich euch heute einfach mal. Vom ersten Theme habe ich leider kein Bild mehr, darum starten wir mit dem Jahr 2011. Damals waren wir noch in schicken Dunkelblau unterwegs, es lebten die beiden Pfleglinge Freddy und Kiki bei uns, das Emmchen war wohl gerade irgendwo geboren worden und an die anderen beiden Chaoten war noch überhaupt nicht zu denken. Gegen Ende des Jahres 2011 kam dann ein anderes Theme zum Einsatz und die Ausrichtung ging auch schon mehr weg vom persönlichen Blog in Richtung Magazin. Das hatten wir dann auch relativ lange. Ende 2012 zog unser ehemaliger Pflegling Kiki (dann Fanny) wieder bei uns ein und 2013 gab es kurzzeitig mal diese Version. Zwischenzeitlich haben wir dann Silke mit damals noch nur Jasper, Linus und Lucy kennengelernt, wie man am Bild von Lucy im Header …

Haustiger und die DSGVO

Das Thema DSGVO ist ja momentan in aller Munde und sorgt für Panik. Keiner weiß so genau, was man nun darf und was nicht, viele ziehen ihre eigenen Schlüsse und es entstehen die absonderlichsten Geschichten und nicht wenige Märchen, die in Umlauf gebracht werden und wieder für Verwirrung und noch mehr Panik sorgen. Ist ein bisschen so wie beim Katzen barfen. Es gibt unzählige Informationen, gute und weniger gute, man hat zu Beginn oft das Gefühl nur noch Bahnhof zu verstehen und das nie zu kapieren, aber im Endeffekt ist es dann doch zu schaffen. ;-) Auch wir haben natürlich auf Haustiger einige Anpassungen durchgeführt und uns durch den ganzen Papierkram gewühlt, um das Thema zu verstehen und die Vorgaben zu erfüllen. Auch sonst wurde und wird aktuell ein wenig geschraubt. Es wurde an der Ladezeit gearbeitet, Linklisten wurden mal wieder durchstöbert und aktualisiert, am Menü wird gerade noch gearbeitet, viele Texte – gerade aus unseren Anfangszeiten – werden aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht, einige Texte sind auch schon geflogen usw. usf. Ist …

Happy Birthday, Hexe!

Die Zeit läuft und läuft und bis man sich versieht, sind schon zehn Jahre vorbei. 10 Jahre, in denen so viel Gutes und auch manches Trauige passiert ist. In denen ich wahnsinnig viel lernen durfte und nach denen mein Leben ohne meine kleine Diva, mit der alles angefangen hat, vielleicht ganz anders aussehen würde. Danke Hexe, dass es dich gibt und auf die nächsten 10 Jahre!

Buchrezension: Titus Tatz

Die Geschichte um den jungen reinrassigen mesopotamischen Kurzhaarkater, Titus Tatz, wurde mir schon vor längerer Zeit empfohlen. Allerdings bin ich erst vor kurzem dazu gekommen, das Buch zu lesen. Und ich muss sagen es lohnt sich, auch wenn es eigentlich ein Kinderbuch ist. ;-) Allgemeines zum Buch Autor: SF Said Seitenzahl: 240 Verlag: Carlsen (2005) ISBN-10: 3551553440 ISBN-13: 978-3551553447 Empfohlenes Lesealter: ab 12 Jahren Das sagt der Klappentext Titus Tatz, ein reinrassiger mesopotamischer Kurzhaarkater, lebt mit seiner Familie im Haus der Komtess. Schon seit Generationen ist niemand mehr in der so genannten Draußenwelt gewesen. Aber als die Komtess stirbt und ein unheimlicher Fremder mit riesigen schwarzen Katzen auftaucht und Titus’ Familie bedroht, muss etwas geschehen. Also macht sich Titus mutig auf die Suche nach Hilfe. Er muss lernen zu kämpfen und er muss die sieben verloren gegangen Lehren wieder entdecken. Nur so kann er seine Familie und seine Freunde retten. Titus’ Körper explodierte in einem Sprung. Die Hinterbeine streckten sich. Die Vorderbeine schnellten vor und tasteten nach Halt. Fanden ihn. Die Hinterbeine stießen sich ab, …

Buchrezension: Die Katzen von Montmartre Kriminalroman

Seit ich mich fleißig im Entschleunigen übe, was mal mehr, mal weniger gut gelingt und unter anderem versuche, die Tipps zu beherzigen, die Susi in diesem Artikel so schön zusammengefasst hat (v. a. Tipp 7), komme ich tatsächlich wieder (mehr) dazu etwas anderes als Fachliteratur zu lesen, was in letzter Zeit für mich auch eher Arbeit denn Vergnügen war. Eines der Bücher, das schon länger auf meinem großen Stapel liegt, und das ich jetzt endlich mal gelesen habe, ist “Die Katzen von Montmartre” von Tessa Korber, ein Kriminalroman. Allgemeines zum Buch Autorin: Dr. Tessa Korber Seitenzahl: 256 Verlag: btb Verlag (11. Oktober 2016) Preis: 9,99 € (Taschenbuch), 8,99 € (eBook) ISBN-10: 3442714443 ISBN-13: 978-3442714445 Das sagt der Klappentext Ermittler auf leisen Pfoten über den Dächern von Paris Mein Name ist Bonnard. Ich wohne auf dem Friedhof von Montmartre. Hier enden die Geschichten nicht nur, es fangen auch welche an. Sie liegen auf den Steinen des Friedhofs, streunen durch die Straßen von Paris und sonnen sich auf den Treppenstufen, die zu Sacré-Coeur hinaufführen. Die Katzen von …

„Deine Seele so schwarz“

Erst schwarze Katzen, dann schwarze Seelen? Nein, ich bin nicht in ein Wintertief verfallen. Sondern ich möchte euch heute ein Buch oder besser gesagt eine Buchreihe vorstellen, die sich perfekt eignet, um sich bei diesen kalten Temperaturen auf dem Sofa oder im Bett einzukuscheln (mit Miez natürlich) und stundenlang zu schmökern. Und nein, es handelt sich nicht um ein Katzenbuch, aber dass ich euch das Buch heute vorstelle, hat auch mit Katzen zu tun. „Deine Seele so schwarz“ ist der neueste Kriminalroman von Petra Busch, einer Netzwerkkollegin von mir mit einem ganz großen Herz für Samtpfoten. Petra ist im Katzenschutz sehr engagiert, teilt ihr Leben mit Katzen, die es im Leben nicht so gut getroffen haben und hat schon viele, viele Miezen, die bei ihr gelandet sind, aufopferungsvoll gesund gepflegt. Der ein oder andere kennt Petra vielleicht auch aus FB-Katzengruppen. Nun braucht Petra selbst Hilfe. Denn Petra leidet an EDS, einer seltenen, unheilbaren, genetischen Erkrankung, die sich dadurch zeigt, dass das Bindegewebe immer schwächer wird. Entsprechend ist vom Ehlers-Danlos-Syndrom von Gelenken über Bänder, Sehnen, Muskeln, …