Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ernährung

Nährwertdatenbanken

Wer roh füttert, bekommt früher oder später mit ihnen zu tun. Den Nährwertdatenbanken. Diese sind es, auf denen die verschiedenen B.A.R.F.-Kalkulatoren aufgebaut sind und sie sind es auch, die man als Grundlage hernehmen kann, wenn man seine Rezepte selbst errechnet oder beispielsweise aufgrund von Krankheiten, Fleischsorten oder anderen B.A.R.F.-Bestandteile mit ganz besonderen Eigenschaften sucht. Von diesen Datenbanken gibt es einige, wir möchten euch hier die bekanntesten, frei verfügbaren vorstellen. Englischsprachige Datenbanken Die „USDA“ – National Nutrient Database for Standard Reference Die USDA bietet Nährwerte zu um die 9.000 Nahrungsmitteln, darunter viele Fleischsorten und Innereien. Man kann die Nährwerte praktisch auf die gewünschte Menge umrechnen lassen, nach verschiedenen Gruppen suchen (z. B. „alles vom Rind“) oder nach Lebensmitteln, die besonders viel oder besonders wenig von bestimmten Stoffen enthalten. Es handelt sich um eine englischsprachige Datenbank (USA), so dass man vielleicht einige Begriffe nachschlagen muss. Hier leisten Online-Wörterbücher wie dict.cc oder leo.org gute Dienste. “Fooddata“, ehemals Foodcomp An der dänischen Datenbank des DTU Fødevareinstituttet kam man vor einigen Jahren eigentlich kaum vorbei und man findet Werte daraus …

Stellungnahme von Pets Deli zu unserem Futtertest

Wie ihr ja mitbekommen habt, haben wir am 23.02.2016 einen Futtertest zum Futter von Pets Deli veröffentlicht. Einige von euch haben im Rahmen der diversen Postings auf der Facebook-Seite des Anbieters sicherlich auch gelesen, dass man diesbezüglich mit uns in Kontakt getreten ist. Diese Kontaktaufnahme fand am 14.03.2016 statt. Man bedankte sich für unsere Analyse und kündigte uns eine qualifizierte Stellungnahme zu dieser an.

Fertig-B.A.R.F. im Haustiger-Test: Pets Deli

Vor einiger Zeit haben wir die Möglichkeit bekommen, Pets Deli zu testen. Nachdem wir im Vorfeld schon einiges über diese Zusammenstellungen gehört hatten, Positives wie Negatives, waren wir natürlich neugierig. Für unseren Test wurde uns kostenfrei ein Probierpaket für Katzen gesendet. Dafür hatten wir – da wir mit der Emma ja eine Futtermittelallergikerin im Haushalt haben – im Vorfeld einige Wünsche geäußert, die bereitwillig umgesetzt wurden. Die Kommunikation verlief alles in allem sehr angenehm und positiv. Getestet haben wir die Sorte Pute & Mango, Wild/Hirsch & Kürbis, Känguru & Karotte und Weißfisch & Banane. Wir haben uns für eine Zusammenstellung ohne Kartoffeln oder Reis entschieden. Damit wird geworben Pets Deli wirbt mit artgerechter und gesunder Tiernahrung in 100 % Lebensqualität, ohne tierische Nebenerzeugnisse und Zusätze. Es handle sich um eine portionierte und ausgewogene Tiernahrung, die fertig zur Fütterung und tierärztlich empfohlen sei. Es werde nur hochwertiges Muskelfleisch verarbeitet. Die Basisnahrung wurde/wird laut Website in enger Zusammenarbeit mit Tierärzten und Experten für Tierernährung entwickelt und hergestellt. Zusammensetzung und Fütterungsempfehlung Die Basisnahrung Im Bereich Basisnahrung finden wir …

Katzenfutter im Haustiger-Test: Wildes Land – Natur pur für Katzen

Das Nassfutter von „Wildes Land“ ist den meisten unserer Leser sicherlich mittlerweile schon auf der ein oder anderen Website bzw. dem ein oder anderen Blog begegnet. Auch wir wurden vor längerer Zeit angeschrieben, ob wir das Futter nicht testen möchten. Wir waren nicht abgeneigt und schaffen es nun auch endlich einmal das Ergebnis unseres Tests zu veröffentlichen.

In allen Lebenslagen gut gefüttert…

Stellen wir uns einmal vor, Kater Findus, drei Jahre alt, kastriert, EKH, kurzes rotes Fell, ein bisschen pummelig ist gerade auf seinem Morgenspaziergang und hätte nun Lust auf ein kleines Frühstück. Er lauert vor einem Mauseloch und schafft es Tatsache, dass er das flinke Tier zwischen die Krallen bekommt. Doch zu früh gefreut, plötzlich piept die Maus: „He du, ich bin eine Seniorenmaus für Katzen ab 8 Jahren, lass mich sofort los!“. Also lässt der liebe Findus seine Beute natürlich laufen und ärgert sich wieder einmal darüber, dass diese Seniorenmäuse nicht einfach ein entsprechendes Schild an ihr Mausloch machen.